Zählerablesung 2017 für die Mindener Stadtwerke

Strom-, Wasser- und Gaskunden aus Minden sollten Zählerstände am 31. Dezember selbst ablesen und rechtzeitig übermitteln - Service Störungsmeldung - unseriöse Anrufe

Die Mindener Stadtwerke GmbH versendet jedes Jahr Informationsschreiben und Karten zur Selbstablesung der Strom-, Wasser- und Gaszähler und steht montags bis freitags in ihrem Servicecenter in der Innenstadt persönlich zur Verfügung – Archivfoto: Pressestelle der Stadt Minden

Seit 18. Dezember dieses Jahres erhalten Strom-, Gas- und Wasserkunden der Mindener Stadtwerke Informationsschreiben für die Erstellung der Jahresabrechnung 2017. Die Übermittlung der Zählerstände ist mit der beigefügten vorgedruckten portofreien Postkarte möglich. Die Zählerstände sollte man am 31. Dezember 2017 ablesen und die Karte rechtzeitig ausgefüllt zurücksenden.

Die Mindener Stadtwerke erinnern ihre Kunden daran, die abgelesenen Strom-, Gas- und Wasser-Zählerstände in die vorgesehenen Felder der Ablesekarten einzutragen und diese bis spätestens 5. Januar 2018 zurückzusenden. Nur Zählerdaten, die bis zu diesem Termin den Stadtwerken vorliegen, können bei der Jahresabrechnung 2017 auch berücksichtigt werden. Liegen bei Fristablauf keine Zählerstände vor, müssen die Stadtwerke den Verbrauch schätzen (was zu höheren Kosten führen kann).

Durch die Übernahme des Mindener Gasnetzes zum 1. Januar 2017 (Konzession läuft bis mindestens 31. Dezember 2036) erhalten darüber hinaus auch alle Gasanschlussnutzer in Minden eine Selbstablesekarte der Mindener Stadtwerke – unabhängig davon, von welchem Anbieter Gas bezogen wird. Auch diese Zählerstände sollten den Mindener Stadtwerken gemeldet werden, sie werden dann an die jeweiligen Lieferanten weitergeleitet. Die Übernahme der Wasserversorgung von Westfalen Weser Netz erfolgte bereits zum 1. Juli 2015 durch die Stadtwerke.

Alternativ zur Postkarte können die Zählerstände einfach online unter www.selbstablesung.com/min übermittelt werden. Die dafür erforderliche Vertragskontonummer und der persönliche PIN-Code befinden sich in dem Anschreiben der Mindener Stadtwerke. Die PIN soll vor Missbrauch Dritter schützen und ist zur Eingabe zwingend erforderlich. Sollten Probleme beim Login auftreten, können diese über ein Formular gemeldet werden.

Wer keine Selbstablesekarte erhalten hat oder Zählerstände für einen Vertragsbeginn oder ein Vertragsende mitteilen möchte, der kann das Online-Formular unter https://www.mindener-stadtwerke.de/service/zaehlerstand-erfassen.html nutzen.

Die Jahresabrechnung an sich erstellt die Mindener Stadtwerke GmbH stichtagsbezogen jeweils zum 31.12. eines Jahres. Daher empfiehlt es sich, die Zählerstände am 31. Dezember 2017 abzulesen.

Für Rückfragen stehen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Mindener Stadtwerke zudem im Kundencenter, Großer Domhof 3, 32423 Minden (Google Maps) von Montag bis Freitag, 9 bis 17 Uhr, persönlich zur Verfügung.

Außerdem existiert die kostenlose Servicenummer 0800 52 78 941 für verschiedene Anliegen.

Netzservice und Störungsmeldungen

Für alle Fragen rund um den Hausanschluss an das Versorgungsnetz für Gas in der gesamten Stadt Minden und für Wasser in großen Teilen Mindens (außer Gebiete der Wasserbeschaffungsverbände (WBV) Amt Hartum und Wiehengebirge) sowie für auftretende Störungen sind die Mindener Stadtwerke ebenfalls zuständig.

Als Geschäftsführer der Mindener Stadtwerke GmbH sind aktuell Susanne Treptow (vorher: GF Stadtwerke Hameln) sowie Joachim Schmidt (auch GF der Mindener Hafen GmbH – RegioPort Weser) zu nennen und als Vorsitzender des Aufsichtsrats Mindens ehemaliger Bürgermeister Michael Buhre.

Wer von den Mindener Stadtwerken mit Strom, Gas und Wasser beliefert wird oder Interesse an einer Belieferung hat, den berät das Team der Stadtwerke im Kundencenter unter der genannten Anschrift in der Mindener Innenstadt.

Störungen der Gas- und Wasser-Versorgung können rund um die Uhr telefonisch unter 0571 / 955 955 99 gemeldet werden.

Für Störungen rund um die Strom-Versorgung sollen Kunden sich an den Netzbetreiber Westfalen Weser Netz AG unter der Telefonnummer 05251 / 20 20 300 wenden.

Weitere Informationen finden sich auf der Website www.mindener-stadtwerke.de.

Vorsicht vor unseriösen Telefonanrufen

Besorgte Anrufer berichten den Mindener Stadtwerken gerade zu Zeiten der Zählerablesung über Telefonanrufe in vermutlich betrügerischer Absicht. Die Anrufer versuchen, an Daten der Kunden zu kommen, zum Beispiel an die Stadtwerke-Kundennummer, Zählernummer oder sogar Bankverbindung.

„Diese Anrufer haben nichts mit den Mindener Stadtwerken zu tun“, warnt die Mindener Stadtwerke GmbH. Es handele sich hier um keine Telefonaktion der Stadtwerke. „Mitarbeiter der Stadtwerke müssen sich weder nach Zähler- noch der Kundennummer erkundigen und fragen auch keine Bankverbindungen telefonisch ab.“

Zweifelhafte Anrufe können den Mindener Stadtwerken telefonisch unter 0571 / 82 97 730 oder der genannten kostenlosen Servicenummer gemeldet werden.

Quelle: Pressemeldungen/Website der Mindener Stadtwerke GmbH, Umformulierung/Ergänzung: OctoberNews


Für ON zahl ich freiwillig
WERBUNG:
Diesen Bericht empfehlen/teilen:
Dieser Bericht wurde 462 mal gelesen. Vielen Dank! Und hier finden Sie weitere:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.