Umzug des Jobcenter Minden Ende Oktober 2014

Jobcenter Minden zieht zum 30. Oktober 2014 in ehemaliges Volksbankgebäude um / 27. bis 29.10.2014 geschlossen

Foto: onm
Dieser Eingang des Jobcenter Minden im Sparkassengebäude wird Ende Oktober passé sein – Foto: onm

Jobcenter Minden zieht Ende Oktober 2014 in das neue Gebäude der ehemaligen Volksbank am Markt um. Aufgrund des Umzuges bleibt das Jobcenter Minden im ehemaligen Sparkassen-Gebäude vom 27. bis 29. Oktober geschlossen.

Laut aktueller Meldung der Stadt Minden befindet sich das Jobcenter Kreis Minden-Lübbecke, Geschäftsstelle Minden, was zurzeit noch im ehemaligen Sparkassen-Gebäude am Großen bzw. Kleinen Domhof untergebracht ist, bereits mitten in der Umzugsphase. Denn das ehemalige Volksbank-Gebäude am Markt wird für die Mitarbeiter des Bereichs Grundsicherung SGB II (Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts, Arbeitslosengeld II / Hartz IV) umgebaut und eingerichtet, die sich wohl seit Jahren über zu kleine, beengte Räume und katastrophale Zustände beklagten (siehe Kommentar in unserem Vorbericht).

Ab dem 30. Oktober 2014 werden wohl alle Sachbearbeiter im neuen Gebäude erreichbar sein.

Die neue Anschrift des Jobcenter Minden lautet dann:

Lindenstr. 6-8
32423 Minden

Der Eingang für Hilfesuchende wird sich – wie in unserem Vorbericht empfohlen – auf der Seite des Zentralen Omnibus Bahnhof (ZOB) befinden.

Eingang
Die neu gestaltete Fassade der ehemaligen Volksbank auf der Seite des ZOB wird zukünftig der Haupteingang des Jobcenter Minden sein – Foto: onm

Ob und inwieweit sich die Öffnungszeiten ändern werden, die derzeit noch ziemlich eingegrenzt sind (Mo, Di: 8-12.30 Uhr und 14-16 Uhr, Mittwochs geschlossen, Do: 8-12.30 Uhr und 14-18 Uhr, Fr: 8-12.30 Uhr), und Beratungen mit den Sachbearbeitern nur nach Terminsvereinbarung erfolgen, ist noch nicht bekannt gegeben worden.

Das Gleiche gilt für die Telefon- und Faxnummern. Wir hoffen, dass diese erhalten bleiben.

Da das Amt proArbeit des Mühlenkreis Minden-Lübbecke (Arbeitsvermittlung) eng mit den Mitarbeitern des Jobcenter Minden zusammenarbeitet, was sich derzeit in einem Nebeneingang des ehemaligen Sparkassen-Gebäudes befindet, gehen wir nach Aussagen von Mindener Bürgern davon aus, dass dies ebenfalls in die Volksbank-Immobilie mit einziehen wird.

Schließlich gibt es noch die Widerspruchsstelle des Jobcenter Minden, die sich derzeit in der Johansenstraße 4 in Minden befindet, die Postverteilerstelle u. v. m. Auch darüber liegen noch keine Informationen vor, ob diese ebenfalls ins Volksbank-Gebäude mit einziehen werden.

Denn es sei wohl beabsichtigt, alles unter einem Dach führen zu können, womit das Problem der zahlreichen Anschriften des Jobcenter Minden endlich gelöst wäre, die sich lt. Schreiben an ALG-II-Empfänger derzeit auf elf Stück belaufen (siehe unsere Beitragsreihe Teil 1).

Alles in allem sei es den Hilfesuchenden zu wünschen, dass aufgrund des geplanten Umzugs sich nicht die Antrags- und Leistungsbearbeitung verzögert, und dass sich die Jobcenter-Mitarbeiter/innen so wohl fühlen werden in den neuen Räumen, dass dies auch den Bedürftigen zugute kommen wird, die auf die Hilfe des Jobcenter Minden angewiesen sind.


Diesen Bericht teilen: