Tag der offenen Tür bei Käthe-Kollwitz-Realschule in Rodenbeck

Schulgemeinschaft der Käthe-Kollwitz-Realschule in Minden lädt am 24. November 2017 interessierte Schüler und Eltern zur KKS-Rallye ein und stellt Schulprogramm vor

Die Käthe-Kollwitz-Realschule im Mindener Stadtteil Rodenbeck lädt auch in 2017 wieder alle Interessierten zum Tag der offenen Tür ein und wird umfassend über ihr Programmangebot informieren – Foto: onm

Interessierte Kinder, Jugendliche und Eltern sind eingeladen, am 24. November 2017 ab 15.30 Uhr zum Tag der offenen Tür der Käthe-Kollwitz-Realschule (KKS) in Minden-Rodenbeck vorbeizukommen. Die Schulgemeinschaft informiert über ihr Schulprogramm und veranstaltet eine KKS-Rallye für Viertklässler.

Wie schon im letzten Jahr können bei der Rallye der Käthe-Kollwitz-Schule Kinder aktiv an Aktionen diverser Fächer teilnehmen, Rätsel lösen und Stempel sammeln, diese am Ende gegen Buttons eingetauscht werden.

An Infoständen stellen die Lehrkräfte Fächergruppen, vielfältige Schulprojekte sowie ihre Partner vor, die die schulische Ausbildung ergänzen, wie beispielsweise „CyberCops“ oder Schulsanitäter, die Siegfried PharmaChemikalien Minden GmbH, „Jugend debattiert“, Community Dance und vieles mehr.

Schulleiterin Christa Amshoff wird außerdem über pädagogische Schwerpunkte, das Unterrichtsangebot und die Nachmittagsbetreuung mit dem Programm 13+ informieren, das unter anderem Mittagessen und Hausaufgabenbetreuung zur Gewährleistung des individuellen Lernens sowie weitere Aktivitäten beinhaltet. Getragen von Mitarbeiterinnen der Arbeiterwohlfahrt (AWO), werden diese ebenfalls Einblicke in ihre Arbeit geben. Des Weiteren geht es um Fachinhalte, den schulischen Werdegang bis hin zu den verschiedenen Abschlüssen, die an dieser Schule erreicht werden können.

Für die Beantwortung von Fragen stehen darüber hinaus die Schulleitung und das Kollegium, Schulsozialarbeiter Daniel Hegner sowie die Schüler selbst zur Verfügung. Für das leibliche Wohl wird in der Cafeteria gesorgt.

Zur Käthe-Kollwitz-Realschule

Die Käthe-Kollwitz-Realschule befindet sich nach einem Umzug innerhalb Mindens seit Anfang 2015 am Standort Piwittskamp im Ortsteil Rodenbeck. Es handelt sich um eine zwei- bis dreizügige Realschule mit zurzeit 14 Klassen (5a bis 10b), als Halbtagsschule geführt, die den Schülern der 5. und 6. Klassen zusätzliche Nachmittagsbetreuung anbietet.

Ab der 7. Klasse bekommen sie die Möglichkeit, je nach Interesse bzw. Fähigkeiten, ein bestimmtes Wahlpflichtfach zu wählen, wie die Fremdsprache Französisch, Naturwissenschaft (Chemie oder Biologie) oder Sozialwissenschaft. Projektartiger Unterricht in den Jahrgangsstufen 5 bis 9, interkulturelles und eigenständiges Lernen, individuelle Förderungen und Medienerziehung sowie ökologische und umweltbezogene Themen am Lernort Biologiezentrum Bustedt ergänzen das (außer-) schulische Angebot.

Ein wichtiges Anliegen der Schule ist die Förderung der Berufswahlreife, die durch Kooperation unter anderem mit der Siegfried PharmaChemikalien Minden GmbH (vormals BASF Pharmachemikalien GmbH & Co. KG) erlangt werden soll.

Erreichen können die Schüler den Mittleren Schulabschluss (Realschulabschluss) sowie den qualifizierten Mittleren Abschluss mit der Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe.

Ziel der Käthe-Kollwitz-Realschule ist es, dass junge Menschen ihr Leben gestalten und meistern können, sich in der Gesellschaft zurechtfinden und lernen, Verantwortung zu übernehmen – ob im Privat- oder Berufsleben.

Alle Informationen findet man auf der Website kks-minden.de.

Veranstaltungsort:
Käthe-Kollwitz-Realschule
Piwittskamp 38, 32429 Minden (Google Maps)


Für ON zahl ich freiwillig
WERBUNG:
Diesen Bericht empfehlen/teilen:
Dieser Bericht wurde 186 mal gelesen. Vielen Dank! Und hier finden Sie weitere:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Damit wir sichergehen können, dass Sie kein Roboter sind, lösen Sie bitte folgende Rechenaufgabe: *Zeitlimit ist abgelaufen. Bitte laden Sie das CAPTCHA erneut.