Stadtgewächse – gemeinsam sind wir bunt

Obere-Altstadt-Fest 2015 in Minden am 20. Juni 2015 zum fünften Mal mit allen, für alle - Parade der Vielfalt, Flohmarkt, Musik, Leckereien aus aller Welt

5. Oberes Altstadtfest Minden
Flyer des 5. Oberen Altstadtfestes in der Stadt Minden

Junges Stadtteilfest zwischen alten Mauern – die Oberen Altstädter feiern am 20. Juni 2015 von 11 bis 19 Uhr in der Stadt Minden ihr fünftes Stadtteilfest „Mit allen – für alle“. Zum zweiten Mal dabei: die Parade der Vielfalt. Für das leibliche Wohl ansässiger Familien mit kleinem Budget wird auch gesorgt. Der Eintritt ist frei.

„Die lange Vorbereitungszeit geht dem Ende zu“, berichtet Birgit Schwenker von der Aktionsgemeinschaft Friedenswoche Minden e.V., „und die Mindener Stiftung für Kinder hat mit einer Spende dieses Mal die Aktion ermöglicht.“ Auch wenn das Wetter am Samstag nicht mitspielen sollte, hat sich die Arbeit von Birgit Schwenker, Iris Hoppe und allen Mitorganisatoren sowie des Netzwerkes BOA (Bildung für nachhaltige Entwicklung in der Oberen Altstadt) auf jeden Fall gelohnt.

Neben Teilnehmern der Vorjahre werden viele neue Stände dabei sein. Das Bündnis „Minden Hand in Hand“ ist erstmals vertreten, die Kanusportgemeinschaft (KSG) stattet der Altstadt einen Besuch ab, der Pizza-Service Gameiro, das Traumazentrum von der Kampstraße, Fach-Werk und das KIZ Café Klee werden dabei sein. Ihr Debüt beim Altstadtfest feiern so auch die Obermarktstraße und der Königswall.

In der Ritterstraße und Videbullenstraße wird ein Flohmarkt aufgebaut. Getreu dem Wiederverwertungsgedanken wollen dort junge und ältere Standbetreiber ihre gebrauchten Verkaufsgüter an den Mann bringen.

Eine Konkurrenzsituation zum zeitgleich laufenden Mindener Stadtfest in der zentralen Innenstadt sehen die friwo-(Friedenswoche)-Mitarbeiter nicht. Vielmehr ist das Obere-Altstadt-Fest als alternativer bzw. zusätzlicher Anlaufpunkt für die Weserstädter anzusehen. „Das Altstadtfest hat ein ganz anderes Konzept, ist nicht-kommerziell und ehrenamtlich organisiert“, betont Iris Hoppe.

Die Strecke der „Parade der Vielfalt“ ist verlängert worden. Der seit 2013 zum zweiten Mal durch die Straßen der Oberen Altstadt ziehende bunte Tross von Initiativen, Schulen, Kindergärten und anderen Gruppen startet dieses Jahr um 14.45 Uhr am Martinikirchhof vor dem Weserkolleg. Dabei kommen die Mindener „Stadtgewächse“ auf ihrer Route an der Hufschmiede, dem Kleinen und Großen Domhof sowie der Obermarktstraße vorbei. Im Anschluss führt der Weg durch die Straßen der Oberen Altstadt bis zur Bürgerschule, wo der Marsch gegen 16.30 Uhr enden und gemeinsam mit den Besuchern des Altstadtfestes gefeiert wird.

Währenddessen finden sich den ganzen Veranstaltungstag über in der Oberen Altstadt jede Menge Leckereien aus aller Welt, besondere Angebote ansässiger Geschäfte sowie Info-Stände vieler Institutionen. Auf der Weltbühne an der Bürgerschule kann man sich auf verschiedene kulturelle Darbietungen freuen – von afrikanischen Trommeln über syrische Musik, Märchen, Theater, Akustikgitarrenklänge, Tänze aus aller Welt, Hip Hop, Reggae und vieles mehr.

Die Initiatoren freuen sich auf ein schönes Fest mit zahlreichen Besuchern in ihrem einzigartigen Stadtviertel.

Veranstaltungsort:
Altstadt Minden
Friedensplatz, 32423 Minden (Google Maps)

Weitere Informationen zur Aktionsgemeinschaft Friedenswoche Minden e.V. unter www.friedenswoche-minden.de und zum BOA Netzwerk unter www.boa-minden.de.

Und hier kommt unsere Bildergalerie vom Oberen Altstadt Fest:


Diesen Bericht teilen: