Sportler aus Lippe erliefen 1300 Euro für den guten Zweck

TV Lemgo übergab nach dem Spendenlauf 2017 davon 650 Euro an die Gesundheitsstiftung Lippe in Detmold - die andere Hälfte fließt in die eigene Jugendabteilung

Herbert Fischer, 1. Vorsitzender des TV Lemgo (2.v.r.), übergibt im Beisein von Tobias Heinze, Kuratoriumsmitglied der Stiftung (2.v.l.), Prof. Dr. Frank Hartmann (li.) und Ursula Block (re.) vom Klinikum Lippe, den symbolischen Spendenscheck an Lippes Landrat Dr. Axel Lehmann

Zum siebten Mal veranstaltete der Sportverein TV Lemgo einen Spendenlauf über die Lemgoer Wälle. Zahlreiche Lipperinnen und Lipper sind im Juni der Einladung des Vereins gefolgt und meinen: Bewegung ist gesund, regt den Kreislauf an und macht dazu noch Spaß. Durch ihren Einsatz haben sie für den guten Zweck gemeinsam 1300 Euro erlaufen, die zur Hälfte an die Gesundheitsstiftung Lippe und in die eigene Jugendabteilung fließen.

„Der Spendenlauf ist eine traditionelle Veranstaltung unseres Vereins. Wir haben ihn in diesem Jahr zum siebten Mal durchgeführt“, informiert Herbert Fischer, 1. Vorsitzender des TV Lemgo von 1863 e.V.. „Wir freuen uns, dass sich auch in diesem Jahr wieder viele unserer Mitglieder und zahlreiche Gäste für die gute Sache auf den Weg gemacht haben.“

Die 3,1 Kilometer lange Runde um die Lemgoer Wälle konnte auf verschiedene Weise zurückgelegt werden, zum Beispiel ganz gemütlich als Spaziergang, flott in Form einer Wanderrunde oder sportlich als Joggingrunde. Es gab keine Zeiten oder Auszeichnung, sondern nur die Teilnahme an einer guten Sache zählte. Start und Ziel war das Vereinssportzentrum des TV Lemgo.

Steffen Ostermann und Jan Diekmann liefen beispielsweise als Einzelläufer jeweils neun Runden. Das Team mit den meisten Runden schickte die Firma Brasseler aus Lemgo (59 Runden mit 19 Läufern) ins Rennen. „Dadurch hat Brasseler wie bereits in den Vorjahren eine große Summe gespendet“, bedankt sich Fischer.

Dr. Axel Lehmann, Lippes Landrat und Vorstandsvorsitzender der Gesundheitsstiftung, freut sich über das Engagement der Sportler für die Region: „Unsere Gesundheit ist sehr kostbar und wir sollten im täglichen Leben unbedingt auf sie achten. Mit der Gesundheitsstiftung Lippe setzen wir uns seit 2009 aktiv dafür ein, für unsere Bürgerinnen und Bürger medizinische Versorgung auf höchstem Standard vorzuhalten. Aus diesem Grund unterstützen wir den Ausbau der Palliativstation des Klinikums Lippe in Lemgo, damit die Patienten dort die beste Betreuung in einem würdevollen und angenehmen Umfeld erhalten.“

Die 650 Euro gehen als Zustiftung an die Gesundheitsstiftung Lippe. „Wir danken dem TV Lemgo, seinen engagierten Mitgliedern, der Agentur sagner-heinze als Unterstützer und allen Teilnehmern sehr herzlich für ihren besonderen Einsatz für die Gesundheit und ihre Mitmenschen“, betont der Landrat.

Auch im Jahr 2018 wird der Spendenlauf wieder stattfinden. „Ich kann schon so viel verraten, dass eine weitere Kooperation zwischen der Stiftung und dem TV Lemgo angedacht ist“, blickt Fischer in die Zukunft.

Quelle Text und Foto: Marie-Theres Horowski von der Gesundheitsstiftung Lippe, Umformulierung: OctoberNews


Für ON zahl ich freiwillig
WERBUNG:
Diesen Bericht empfehlen/teilen:
Dieser Bericht wurde 178 mal gelesen. Vielen Dank! Und hier finden Sie weitere:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.