Sozialticket kommt in Minden-Lübbecke und Herford

Ab 1. August 2016 gibt es das neue "WeserWerreTicket" für Bezieher von Hartz IV und anderen Sozialleistungen zu kaufen für 35 Euro - Bürgerbüros stellen ab Mitte Juli Kundenkarten aus

DSC_9855 Kopie950
Menschen mit wenig Geld haben ab 1. August die Möglichkeit, mit Bus und Bahn günstiger durch die Kreise Minden-Lübbecke und Herford zu fahren – Symbolfoto: onm

Empfänger von Sozialleistungen wie Hartz IV, Sozialhilfe, Grundsicherung und dergleichen können sich den 18. Juli 2016 schon mal vormerken für den Gang zum Bürgerbüro. Denn dort werden ab dem Datum Kundenkarten als Berechtigung für den Erwerb des “WeserWerreTickets” ausgestellt. Dieses vergünstigte Sozialticket für die Kreise Minden-Lübbecke und Herford können Besitzer dieser Kundenkarten dann ab 1. August 2016 am Schalter erwerben und einsetzen.

Menschen aus dem Mühlenkreis und dem Kreis Herford, die bisher trotz Sozialleistungsbezug den vollen Preis für öffentliche Verkehrsmittel bezahlen mussten, können ab August ein wenig aufatmen. Das Sozialticket namens “WeserWerreTicket” (kurz: WWT) wird eingeführt. Das vergünstigte Ticket kostet 35 Euro im Monat und ermöglicht es, alle Busse in den Kreisen Minden-Lübbecke und Herford zu nutzen. Auf Bahntickets wird es Rabatte geben.

Das vom Bundesland Nordrhein-Westfalen (NRW) geförderte Ticket richtet sich an alle, die folgende Sozialleistungen beziehen (analog der Richtlinien über die Gewährung von Zuwendungen zur Förderung des Sozialtickets im ÖPNV NRW – Richtlinien Sozialticket 2011):

  • Arbeitslosengeld II (SGB II)
  • Sozialgeld (SGB II)
  • Leistungen für Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung
  • laufende Hilfe zum Lebensunterhalt außerhalb von Einrichtungen („Sozialhilfe“, SGB XII)
  • Regelleistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz
  • laufende Leistungen der Kriegsopferfürsorge nach dem Bundesversorgungsgesetz

Wer ein Anrecht auf das neue Ticket hat, muss sich ab Mitte Juli im zuständigen Bürgerbüro eine Kundenkarte besorgen. In Minden ist die Kundenkarte ab Montag, 18. Juli 2016, im Bürgerbüro erhältlich. Eingesetzt werden kann sie aber erst ab 1. August. Anschließend kann das WeserWerreTicket direkt beim Busfahrer oder am Fahrkartenautomaten bzw. Schalter gekauft werden.

Die Entscheidung zur Einführung des WeserWerreTickets trafen die Träger sowohl der beiden Kreise, aller Kommunen als auch der in der Tarifgemeinschaft zusammengeschlossenen Verkehrsunternehmen und Institutionen. Minden-Lübbeckes Landrat Dr. Ralf Niermann stellte dieses neue Angebot anlässlich eines Pressegesprächs am 6. Juni im Kreishaus in Minden vor und machte deutlich: „Mobilität für alle ist für uns sehr wichtig und wird in Zukunft auch ihren hohen Stellenwert behalten. Unsere Bürgerinnen und Bürger mit geringem Einkommen, aber auch die bei uns Hilfe suchenden Flüchtlinge können mit dem WeserWerreTicket ein Mobilitätsangebot im öffentlichen Personennahverkehr wahrnehmen, das die Kreise Herford und Minden-Lübbecke als gemeinsamen, zusammenhängenden Raum erschließt.“

Das WeserWerreTicket finanziere sich ohne wirtschaftliche Beteiligung der Kreise und Kommunen aus den Tarifeinnahmen sowie einer Förderung des Landes NRW. Diese Förderung stellte im Pressegespräch Sabine Heinzel, Referatsleiterin im Ministerium für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr, vor. Die praktische Durchführung liegt bei der Minden Herforder Verkehrsgesellschaft mbH (mhv). Deren Geschäftsführer Achim Overath präsentierte alle wichtigen Fakten rund um das neue Angebot:

  • Geltungsbereich: Kreise Minden-Lübbecke und Herford
  • Preis: 35 Euro monatlich
  • Voraussetzung / Berechtigungsnachweis: Kundenkarte, ausgestellt durch ein Bürgerbüro bzw. zuständige Ämter/Sozialämter der Kommunen (analog Monatstickets im Ausbildungsverkehr) und Lichtbildausweis
  • Verwendung: nicht übertragbar, keine Mitnahmeregelung, keine Zeitgrenze, Möglichkeit des Lösens von vergünstigten Anschlusstickets (zum Beispiel “Sechser”-Ticket)
  • Berechtigtenkreis: siehe Aufzählung oben “Sozialleistungen”
  • Ausgabe des Tickets: Busfahrer, Fahrkartenautomaten bzw. -schalter, Vorverkaufsstellen

Alle Ticketangebote findet man übersichtlich auf der Webseite der MHV.

Weitere Informationen siehe auch unsere Beiträge Minden und Petershagen geben Kundenkarten für Sozialtickets aus und Sozialticket Mühlenkreis – 11 Fragen an Matthias Beier.

Quelle: Pressemeldung Stadt Minden, Radio Westfalica


Diesen Bericht teilen: