SchraubBar in Bückeburg schließt zum Neuen Jahr

Das Ende einer Open-Stage-Ära: Die Musikkneipe "SchraubBar" feiert ein letztes Mal Silvester, bevor sie am 1. Januar 2016 schließen muss - Nachfolger gesucht

Bus in der SchraubBar Bueckeburg
Ein elf Meter langer Theken-Bus ist der Hingucker in der Bückeburger SchraubBar, wo regionale Bands und Musiker auf der offenen Bühne ihr Können dem Publikum präsentieren können – Fotos: onm

Fünf Jahre und kein bisschen leise. Mit der Musikkneipe “SchraubBar” hatte Clemens Kopka im Jahr 2010 den Geschmacksnerv seiner Gäste getroffen: Ein Wirtshaus auf dem Gelände der Kronenwerke in Bückeburg, wie es kultiger nicht eingerichtet sein kann – mit offener Bühne für Bands aus der Region und jede Menge Livemusik-Events – draußen wie drinnen. Nun muss die Kultkneipe zum 1. Januar 2016 geschlossen werden, verkündet der Inhaber und Betreiber.

Rund zwei Jahre lang hatten Clemens Kopka und sein Team an einer Rockmusik-Kneipe in der eher konservativ eingestellten Schlossstadt Bückeburg “geschraubt” – und das ist wörtlich zu nehmen. Denn seine Mietwerkstatt für Autoschrauber ist direkt angeschlossen. Schon damals traf man sich auf ein Bierchen in der Halle nebenan und plauderte über Gott und die Welt. Das Kronenwerke-Gelände in Bahnhofsnähe (Lehnstraße 1) beherbergt zudem seit vielen Jahren Proberäume für Musikbands, hier finden regelmäßig Livemusik-Veranstaltungen statt. Also ein idealer Platz für eine außergewöhnliche Kultkneipe.

IMG_8855 Kopie
Sorgte stets für den guten Ton: Tontechniker Günther

Erster Blickfang ist ein elf Meter langer, blauer 60er Jahre MAN-Reiseomnibus aus Kassel, der mit viel Liebe zum Detail in eine “fahrbare” Theke umfunktioniert wurde. Fahrbar deswegen, weil ein Teil des Tresen-Ungestüms über eine pneumatische Mechanik durch die Außenfassade ins Freie gerollt werden kann – mit passenden Motorgeräuschen. Eine Attraktion, die man ein paar Mal in den Sommermonaten bestaunen konnte.

Doch die Profi-Schrauber ließen noch weitere Ideen ins Interieur einfließen: Alte Ölfässer wurden zu Sitzmöbeln umfunktioniert, ein riesiges Schweißgerät wurde zu einem Tisch umgebaut, Zapfsäulen als Stehtische hergerichtet, Lokustüren aus Baumdielen gefertigt und 100.000 Kronkorken auf dem Fußboden verbaut – gesammelt von den ansässigen Bands. Eine historische Jukebox durfte genauso wenig fehlen wie notwendige Beschallungs- und Tontechnik – für die kleine Open-Stage-Bühne in der Kneipe und die große Bühne auf dem Außengelände – inklusive Tontechniker “Günther”.

“Nach 2069 Tagen, 19 Open Airs, 104 Live-Konzerten und 174 Partys ist vorerst Schluss”, kündigten Veranstaltungsmanagerin Nadine Langrzik, die selbst einmal hinterm Tresen aushalf, und Kopka kurzfristig auf deren Website und Facebook-Seite an. “Die SchraubBar schließt am 01.01.2016.”

letzte Silvester-Party SchraubBar
Flyer zur Abschieds-Silvesterparty

Am heutigen Abend, 27. Dezember 2015, findet ab 20 Uhr das letzte Konzert mit den Musikbands Jabba’s Cortex und Stoner Head statt (siehe Veranstaltungsankündigung auf Facebook).

Sodann verabschiedet sich die SchraubBar mit einer Silvester-Party (siehe Flyer) von “allen, denen sie ans Herz gewachsen ist” und mit den Worten: “Wir bedanken uns für viele schöne Abende, großartige Partys, fantastische Bands und Musiker, die bei uns waren, für fliegende Korken und Einrichtungsgegenstände, es war eine tolle Zeit!”

Doch der Ehrgeiz und Enthusiasmus des jungen, dynamischen Teams verliert nicht ganz den Atem. Denn solange kein Nachfolger gefunden ist – der dringend gesucht wird – kann die SchraubBar für geschlossene Gesellschaften und private Partys gemietet werden.

In beiden Fällen ist das SchraubBar-Team von Clemens Kopka telefonisch unter 05722 / 91 96 244, per Fax unter 05722 / 91 96 246 und per E-Mail unter info@schraub-bar.de zu erreichen. Weitere Informationen findet man auch auf der Website www.schraub-bar.de.

Abschließend noch ein paar Impressionen aus vergangenen Tagen von René Noçon (der zum TVOG-Superstar wurde, siehe Beiträge), Die Janine, Roadhouse 59, Tim und Jannick, Warum Lila, Julius, Kersten, Robin und allgemein von der SchraubBar:

Veranstaltungsort:
SchraubBar
auf dem Gelände der Kronenwerke am alten Bahnhof Bückeburg
Lehnstr. 1, 31675 Bückeburg (Google Maps)


Diesen Bericht teilen: