Über 90 Einsätze allein in der Stadt Minden sowie mindestens 50 weitere Einsätze im Mühlenkreis hielten Rettungskräfte am 18. Januar 2018 in AtemAuf Weser und Mittellandkanal schäumten die Wellen wie an der Nordsee, Bäume stürzten auf Straßen und Gebäude, Mülltonnen kippten um und fegten wild in der Gegend herum undweiterlesen

Pegelstand der Weser in der Stadt Minden steigt wieder am 4. Januar 2018 und erreicht 5,50 MeterSeit gestern Nachmittag darf der Parkplatz an der Schlagde in der ostwestfälischen Stadt Minden wegen Hochwasser-Gefahr nicht mehr angefahren werden, und seit gestern Abend ist auch der Großparkplatz Kanzlers Weide gesperrt worden. Denn amweiterlesen

Landwirtschaftskammer NRW: rund 30 bis 40 Prozent der Maisflächen betroffen – ein Teil endet wohl als Silomais – noch mehr Regen wäre jetzt gar nicht gutDas Sturmtief „Sebastian“ hat in Nordrhein-Westfalen (NRW) eine „Spur der Verwüstung“ auf den Maisfeldern hinterlassen, berichtet die Landwirtschaftskammer NRW. Nur gut, dass der Mais bereitsweiterlesen

Tornado war eine Fallböe, die am 22. Mai 2016 in der Stadt Minden, in Minden-Lübbecke und ganz OWL für Schäden an Häusern, Autos und Bäumen sowie für Überschwemmungen sorgteEine Unwetterfront mit Starkregen, Hagel und Blitzgewitter zog am 22. Mai 2016 zwischen ca. 19.30 und 20.30 Uhr über Ostwestfalen-Lippe (OWL). Betroffenweiterlesen

Himmelsereignis der besonderen Art: Nach 19 Jahren war wieder Vollmond zu Weihnachten – Weihnachtsvollmond alle 19 Jahre zu beobachten?Hobbyastronomen und Weihnachtsfans mussten lange auf dieses Ereignis warten: Nach 19 Jahren war wieder Vollmond zu Weihnachten. Am ersten Weihnachtsfeiertag 2015 war der Mond in seiner vollen Pracht am Himmel zu sehen.weiterlesen

Naturschauspiel der besonderen Art: Regenbogen und Nebenbogen waren am 24. August 2015 über der ostwestfälischen Stadt Minden zu sehenEin seltenes Naturschauspiel konnte am 24. August 2015 gegen 19 Uhr in der ostwestfälischen Stadt Minden beobachtet werden: ein doppelter Regenbogen. Genauer gesagt, ein Regenbogen und sein Nebenbogen waren am Himmel fürweiterlesen

Gefahren durch lose Äste und umgestürzte Bäume in nordrhein-westfälischen Wäldern durch Sturmtief „Niklas“ Osterspaziergänger aufgepasst. Bei Orkanböen mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 120 km/h wurden während des Sturmtiefs „Niklas“ in Nordrhein-Westfalen Bäume entwurzelt oder umgeknickt – besonders betroffen ist die heimische Fichte. Aufgrund der ergiebigen Regenfälle sind vielerorts die Bödenweiterlesen

Das Sturmtief „Mike“ hat in Minden die Gelben Säcke so durcheinandergewirbelt, dass der Müll auf Straßen und Gehwegen zerstreut liegtDas Sturmtief „Mike“ hat in der vergangenen Nacht zahllose Gelbe Säcke zum Fliegen gebracht, meldet die westfälische Stadt Minden. Aufgrund des Unwetters und der gleichzeitigen Abfuhr der Gelben Säcke kam esweiterlesen