Preußen-Museum Minden öffnet letztmalig seine Türen vor Umbau

Am 17. Mai 2015 bietet im Rahmen des Internationalen Museumstages das Preußen-Museum in Minden kostenlose Führungen an und der Eintritt ist frei

Wer wissen möchte, wer sich hinter dem riesigen Gemälde im Eingangsportal verbirgt, sollte zum Preußen-Museum nach Minden kommen, bevor die Baumaßnahmen durch den LWL beginnen - Foto: onm
Wer wissen möchte, wer sich hinter dem riesigen Gemälde im Eingangsportal verbirgt, sollte zum Preußen-Museum nach Minden kommen, bevor die Baumaßnahmen durch den LWL beginnen – Foto: onm

Das Preußen-Museum Minden öffnet anlässlich des Internationalen Museumstages am Sonntag, den 17. Mai 2015, in der Zeit von 11 bis 17 Uhr durch die Unterstützung der Gesellschaft zur Förderung des Preußen-Museums e.V. seine Türen.

Es besteht somit wahrscheinlich letztmalig die Gelegenheit, die Museumsausstellung des Hauses, die sich über drei Etagen erstreckt, vor Übernahme und Umbau durch den Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) zu besichtigen.

Aufgrund der großen Nachfrage werden zwei öffentliche Führungen durch die Dauerausstellung um 12.30 Uhr und 15 Uhr angeboten. Der Eintritt und die Führungen sind an diesem Tag kostenlos.

Das Culinaria im Preußen-Museum bietet den Besuchern an diesem Tag Herzhaftes sowie Kaffee und Kuchen in gewohnter Qualität.

Das Preußen-Museum Minden vor dem Umbau durch den LWL in seiner ganzen Pracht - Foto: onm
Das Preußen-Museum Minden vor dem Umbau durch den LWL in seiner ganzen Pracht – Foto: onm

Das Preußen-Museum NRW am Standort Minden ruft auf seiner Homepage dazu auf, diese Gelegenheit unbedingt zu nutzen und die Vielfalt westfälisch-preußischer sowie rheinisch-preußischer Geschichte, ihre Klischees und Hintergründe zu entdecken.


Diesen Bericht teilen: