PIRATEN: Service im Baubürgerbüro Minden muss verbessert werden

Mindener Piratenpartei kritisiert mangelnde Transparenz und unzureichenden Bürgerservice des Baubürgerbüros der Stadt Minden

Im Rahmen der Rathaus-Sanierung müssen Bürgerinnen und Bürger zurzeit zwischen Raumteilern Gespräche mit den Mitarbeitern des Baubürgerbüros führen, kritisiert die Piratenpartei aus Minden – Archivfoto: onm

„Es muss dringend mehr Bürgerfreundlichkeit im Baubürgerbüro Minden einkehren“, fordert PIRATEN-Stadtratsmitglied Frank Tomaschewski. „Mehrere Beschwerden von Bürgerinnen und Bürgern über mangelnde Beratung und fehlende individuelle Betreuung wurden an uns herangetragen.“

„Mit dem Baubürgerbüro steht Ihnen eine zentrale Anlaufstelle ‚rund ums Bauen‘ zur Verfügung. Vom privaten Bauinteressenten über Bauträger, Makler und Investoren bis hin zum betroffenen Nachbarn wird hier für alle Bürger*innen eine umfassende Beratung und individuelle Betreuung angeboten“, heißt es auf der Webseite des Baubürgerbüros der Stadt Minden.

Hier setzen die Mindener PIRATEN mit ihrer Kritik an: „Bei dem einen oder anderen Mitarbeiter kann man den Eindruck haben, er würde ‚Dienst nach Vorschrift’ machen und vergessen, dass die Mitarbeiter für die Bürger da sein und mit Rat zur Seite stehen sollten“, merkt Tomaschewski enttäuscht an. „Ich persönlich würde dem Baubeigeordneten (Lars Bursian) dringend mal zu der einen oder anderen Umbesetzung raten.“

Auch die Öffnungszeiten der Beratungsabteilung des Baubürgerbüros stehen bei der Piratenpartei auf der Liste der Probleme: Montag geschlossen, Dienstag 9 bis 12.30 Uhr, Mittwoch geschlossen, Donnerstag 9 bis 12.30 Uhr und 14 bis 18 Uhr, Freitag 9 bis 12.30 Uhr. Termine außerhalb der Öffnungszeiten nach Absprache. „Dies sind wohl keine bürgerfreundlichen Öffnungszeiten“, kritisieren die PIRATEN und fordern an die Bürger angepasste Öffnungszeiten.

Im Rahmen der Rathaussanierung seien ebenfalls dringend notwendige räumliche Änderungen erforderlich. Hier gehen die PIRATEN davon aus, dass es zukünftig doch zu Verbesserungen auch bei den Besprechungsräumen komme. „Besprechungsräume mit Raumteilern seien für die beteiligten Bürger und Mitarbeiter nicht geeignet, angemessene Beratungsgespräche zu führen.“

Zur Information: Das Baubürgerbüro berät und informiert über die Bebaubarkeit von Grundstücken; Bauanträge, Bauvoranfragen, Anträge auf Grundstücksteilung und Anträge auf Abgeschlossenheit von Wohnungen; Bauvorhaben in der Nachbarschaft; Inhalte von Bebauungsplänen und sonstige ortsbezogene Vorschriften, die das Bauen betreffen; Inhalte und Konsequenzen von Baulasten sowie über die Erschließung von Baugrundstücken. Hier erhält man unter anderem Baugenehmigungen, Freistellungserklärungen, Auszüge aus Bebauungsplänen, Auszüge aus weiteren grafischen Datenbeständen, alle Antrags- und sonstigen Formulare zu Bauanträgen, Bauvoranfragen sowie Kopien aus Akten des Bauarchivs.

„Die PIRATEN in Minden bitten alle betroffenen Bürgerinnen und Bürger, sich bei Problemen oder Beschwerden direkt an den Vorstand der PIRATEN in Minden zu wenden“, so Tomaschewski, Stadtratsmitglied und Kreispressesprecher der Piratenpartei Minden-Lübbecke. Dafür darf man sich gerne per E-Mail unter vorstand@piratenpartei-milk.de an die Parteipolitiker wenden. „Wir gehen jedem Problem mit dem Baubürgerbüro zeitnah nach.“

Quelle: Frank Tomaschewski, Kreispressesprecher Piratenpartei


Für ON zahl ich freiwillig
WERBUNG:
Diesen Bericht empfehlen/teilen:
Dieser Bericht wurde 391 mal gelesen. Vielen Dank! Und hier finden Sie weitere:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Damit wir sichergehen können, dass Sie kein Roboter sind, lösen Sie bitte folgende Rechenaufgabe: * Zeitlimit ist abgelaufen. Bitte laden Sie das CAPTCHA erneut.