Nikolaus zu Besuch bei den Hiller CDU-Frauen

CDU-Frauenunion Hille lud zur Adventsfeier mit Bewohnern der Seniorenwohnanlage in Rothenuffeln ein und referierte zur kommenden Landtagswahl und Bundestagswahl

Der Nikolaus las der Hiller CDU-Gemeindeverbandsvorsitzenden Hanna Hartmann stimmungsvoll die Leviten – Fotos: CDU Hille

Ob der Nikolaus auch CDU-Wähler ist? Man weiß es nicht. Jedenfalls erschien er traditionell im roten Gewand bei der Adventsfeier der CDU-Frauenunion Hille in der Seniorenwohnanlage Rothenuffeln und bescherte rund 40 Gäste.

Zu einer gemeinsamen Adventsfeier mit den Bewohnerinnen und Bewohnern der Seniorenwohnanlage Hille-Rothenuffeln des Diakonisches Werks im Kirchenkreis Minden e.V. lud vor Kurzem die Hiller CDU-Frauenunion ein. Vorsitzende Helga Uphoff konnte im festlich geschmückten Tagesraum der Wohnanlage an der Bökerstraße über 40 Gäste begrüßen.

Neben einer hübsch gedeckten Kaffeetafel und stimmungsvoller Adventsmusik, die zum Mitsingen einlud, stimmten Weihnachtsgedichte und Geschichten die Bewohner und CDU-Gäste auf das nahende Weihnachtsfest ein.

Doch plötzlich wurde es still im Raum, ein Glöckchen erklang, dumpfe Schritte nahten. Der Nikolaus kehrte ein. Mit einem Jutesack über der Schulter gewappnet versprach der Auftritt Verheißungsvolles. Sein dickes goldenes Buch gezückt, erteilte er einigen Gästen jedoch erst einmal eine humorvolle Lektion. Von nichts kommt halt nichts. Aber für brave “Kinder” wie diese Senioren hatte er natürlich auch kleine Geschenke dabei.

Geschmackvoller Tischschmuck trug zu einer festlichen Stimmung in der Seniorenwohnanlage bei

Auch Gemeindeverbandsvorsitzende Hanna Hartmann erfreute sich an den zahlreichen Gästen und der weihnachtlichen Stimmung. Wie bei allen Veranstaltungen der CDU-Frauenunion Hille sprach sie im Anschluss aktuelle politische Themen an und führte aus, dass es im Jahr 2016, bedingt durch die Flüchtlingskrise, viele Probleme zu lösen galt, aber auch im neuen Jahr besondere Herausforderungen auf die Hiller CDU zukommen werden.

„Zwei wichtige Wahlen stehen für uns Hiller an: die Landtagswahl im Mai und die Bundestagswahl im September“, führte sie aus. Bei der Landtagswahl im Wahlkreis 88, zu dem auch Hille zählt, wird der langjährige Landtagsabgeordnete Friedhelm Ortgies nicht wieder antreten. Dafür schickt die CDU im Mühlenkreis jetzt Bianca Winkelmann aus Rahden ins Rennen. Sie würde sich, wenn sie in den Düsseldorfer Landtag einzieht, besonders für den ländlichen Raum einsetzen, so die Kandidatin.

Da der ländliche Raum bisher “stiefmütterlich” behandelt wurde, stellte Hartmann heraus, sollten die Hiller CDU-Frauen Bianca Winkelmann im Wahlkampf nach besten Kräften unterstützen.

Was die Bundestagswahl im September 2017 betrifft, werfe diese ihre Schatten voraus, so Hartmann weiter. Steffen Kampeter, ehemaliger Bundestagabgeordneter und Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesfinanzminister, kandidiert bei der nächsten Bundestagswahl nicht wieder. Denn seit Juli 2016 bekleidet er das Amt des Hauptgeschäftsführers der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA).

An seiner Stelle tritt Dr. Oliver Vogt aus Espelkamp für die CDU Minden-Lübbecke an. Er möchte, nach seiner Aussage, dem Heimatkreis in Berlin Gehör verschaffen. Deshalb dürfte es für die Hiller Bürgerinnen und Bürger keine Frage sein, für ihn im Bundestagswahlkampf intensiv zu werben, meinte Hanna Hartmann abschließend.

Quelle: CDU Hille, Wikipedia


Diesen Bericht teilen: