Niederländer laden zum 14. American Tukkerday 2017 ein

Am 1. und 2. September geht es drunter und drüber in Vroomshoop - US-Cars, Wrestling-Show, Livemusik u.v.m. erwartet Besucher bei kostenlosem Eintritt

American Tukkerday 2017 – der Weg lohnt sich!

Zum 14. Mal richtet Erik Kottie die American Tukkerday’s in den Niederlanden aus und lädt auch deutsche „Yankrider(s)“ ein, dabei zu sein. Am 1. und 2. September 2017 wird von US-Cars über Wrestling, Spinning Wheels, Country-Shooting bis hin zu jeder Menge Livemusik und einem Kinderprogramm alles geboten, was das „amerikanische Herz“ begehrt – bei kostenlosem Eintritt. Nur für den Zelt/Wohnwagen-Stellplatz übers Wochenende und wer am Samstag und Sonntag beim gemeinsamen Frühstück dabei sein will, erhebt der Veranstalter eine Gebühr.

Auch 2017 steht das niederländische Städtchen Vroomshoop ganz im Zeichen des American Tukkerday, teilt Erik Kottie, Vorsitzender der gleichnamigen Stiftung, mit. „Wie in den vorigen Jahren ist der Eintritt zum American Tukkerday komplett gratis für Zuschauer und Besitzer von amerikanischen Autos. Wir haben wieder ein sehr variationsreiches Programm.“

Vroomshoop liegt gerade mal rund zweieinhalb Stunden von Minden entfernt und bietet damit ideelle Verhältnisse für einen Wochenend-Trip, wer sich traut, die Landesgrenze zu überwinden und einfach Spaß zu haben, wo die Gäste unter anderem Folgendes erwartet:

Pro Wrestling Showdown (WWE): Am Samstag, 2. September, ist diese spezielle Form der amerikanischen Unterhaltung zu sehen. Dieses Jahr soll eine holländische Meisterschaft stattfinden.

Burnout Team Spinning Wheels: Eine besondere Show mit einem qualmenden amerikanischen Polizeiauto und anderen Fahrzeugen.

Fastdraw Duel Shooting: Duellschießen mit Replica-Waffen aus dem Wilden Westen. Wie schnell können die Cowboys ihre Waffen ziehen und schießen?

Greyhound-Schoolbus: Wer schon immer mal in einem amerikanischen Schulbus (Greyhound-Bus) mitfahren wollte, bekommt hiermit die Gelegenheit, eine Rundfahrt durch Vroomshoop zu machen.

Show & Shine Contest: Das schönste amerikanische Auto, Motorrad und der schönste Truck gewinnen einen Preis.

Pinstripe-Artist: Pinstripe EP wird live sein besonderes Kunstwerk präsentieren.

Tattoo-Artists: Hier kann man den Nadel-Künstlern von Eastside Tattoo über die Schulter schauen und vielleicht selbst eins stechen lassen.

Kidscorner: Für Kinder wird ein spezieller Bereich mit allerlei Gratisaktivitäten und einer Hüpfburg angeboten.

Diverse Verkaufsstände mit allerlei amerikanischen Lifestyle-Produkten wie Kleidung, Food, Auto- und Motorradzubehör runden das zweitägige Programm ab. Und natürlich gibt’s jede Menge Livemusik auf die Ohren an beiden Veranstaltungstagen:

Livebands am Freitag (ab 15 Uhr):

THE OLD TIME HAYRIDE ist eins von den wenigen Duos im Europese Bluegrass Circuit. Simon Rick (Gesang und Gitarre, aus Hamburg) und Erwin van de Ven (Gesang, Mandoline und Gitarre, aus Enter, Niederlande) teilen sich die Passion für traditionelle Bluegrass-Musik. Das Duo ist spezialisiert auf ein Repertoire vom „Brother Duet“-Stil bis zu traditionellen Songs, wie zum Beispiel von The Stanley Brothers, Bill Monroe, Skaggs and Rice und The Hunger Mountain Boys.

Die DIRTY DENIMS haben sich inspirieren lassen von den Bands The Donnas, AC/DC, The Hellacopters und Joan Jett und spielten unter anderem auf den Festivals/Events: Zwarte Cross (2010 und 2012), Bospop (2011), Popronde (2011), Rockin‘ Park (2012), Lowlands (2012) und standen zwei Mal im Vorprogramm von Steel Panther (2014). Die Musik von DIRTY DENIMS klingt wie Punk- und Hardrock mit Riffs aus dem Arsenal von Ramones und AC/DC und einer starken fraulichen Komponente. Besser noch, das holländische Quartett besteht zur Hälfte aus coolen „Chickies“, wobei die Sängerin/Gitarristin Mirjam das erkennbarste Element liefert. Eine Stimme, die „sonntags das Fleisch auf dem Tisch schneidet“ mit Joan Jett und Debbie Harry. Mit sicherer Hand im Texteschreiben wissen die DIRTY DENIMS den Humor pfeilschnell hochzujagen – dreckige Jeans oder nicht.

Livebands am Samstag (ab 12 Uhr):

Die Rock ’n‘ Roll-Band 4000 MILES FROM MEMPHIS spielt unter anderem Covers von Elvis, Johnny Cash, Imelda May, Chuck Berry und Wanda Jackson. Neben dem Kontrabass, einem singenden Drummer und einem swingenden Gitarristen fällt die Sängerin in ihrem 1950er-Jahre-Outfit und mit authentischem Rock ’n‘ Roll-Mikrofon direkt auf. Kurzum: Es ist immer Rock ’n‘ Roll.

CIGARBOX HENRY AND FRIENDS formierte sich Anfang 2013 zu einer Vier-Mann-Band aus erfahrenen Musikern. Sie präsentieren authentischen Blues(rock) mit vielen aus dem Leben gegriffenen, selbst geschriebenen und komponierten Nummern.

Die TUMBLIN GO GO’S sind eine energische Rockabilly/Psychobilly-Band mit Surf- und Country-Einflüssen. Seit 2013 sind sie mehr als 250 Mal aufgetreten im In- und Ausland und haben sieben CDs rausgebracht. Die erste CD mit Covers von Rockabilly-Nummern aus den 1950er Jahren ist inzwischen ausverkauft. Die anderen sechs CDs mit selbst geschriebenen Nummern sind noch auf dem Markt.

Über PHOENIX gibt es zu sagen, dass diese coole Rockcoverband als Headliner auf Partys, Festivals und Treffen im In-und Ausland anzutreffen ist. Nicht alleine Nummern von AC/DC, Metallica, Iron Maiden oder Judas Priest werden geboten, auch von Gary Moore und Nirvana knallen lautstark in einem rasanten Tempo vorbei.

Abgeschlossen wird der Samstagabend mit einer spektakulären Feuershow – Feuer, das nach der Musik tanzt. Weitere Aktivitäten sind in Planung, teilt Kottie mit.

Hinweise für Wochenend-Besucher:

Wer das ganze Wochenende mit dem Team von American Tukkerday verbringen will, sollte sich rechtzeitig anmelden, damit ausreichend Frühstück bereitgestellt werden kann (Samstag und Sonntag von 8 bis 10 Uhr).

Wer einen schönen Stellplatz fürs Zelt oder den Wohnwagen benötigt, sollte rechtzeitig eintreffen.

Verkaufsstände können über die Website www.americantukkerday.nl angemeldet werden, siehe unter „Info“.

Wochenendgäste zahlen eine Gebühr von 19,50 Euro pro Person – inklusive Stellplatz, Frühstück am Samstag und Sonntag. Für Kinder bis zu 12 Jahren ist der Zugang frei.

Veranstaltungsort:
Gewerbegebiets-Gelände in der Provinz Overijssel
Amerikalaan 34, 7681 NB Vroomshoop, Niederlande (Google Maps)


Für ON zahl ich freiwillig
WERBUNG:
Diesen Bericht empfehlen/teilen:
Dieser Bericht wurde 192 mal gelesen. Vielen Dank! Und hier finden Sie weitere:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.