Neues Onlineportal für Sommerferienangebote in Minden

Sommerferienprogramm für Kinder und Jugendliche übersichtlich auf einer Website finden - Anmeldung nur noch online möglich ab 9. Mai 2019

Ihr Kind wollte schon immer mal Tennis spielen lernen? Eltern können über das neue Onlineportal der Stadt Minden Sommerferienangebote verschiedener Einrichtungen finden und ihre Kinder direkt online anmelden – Symbolfoto: bmewett/pixabay CC0

Erstmals steht ein Onlinetool für die Sommerferienspiele in der Stadt Minden zur Verfügung. Auf einer überschaubaren Website können die Angebote der verschiedenen Einrichtungen eingesehen werden. Zu beachten ist, dass Eltern ihre Kinder ab dem 9. Mai 2019 nur noch online anmelden sollten. Den Jugendhäusern, Vereinen und Museen bietet das neue Anmeldeverfahren eine bessere Planbarkeit und die Möglichkeit, ihre Termine selbst einzutragen.

Ab sofort bekommen Eltern und Sorgeberechtigte von Kindern und Jugendlichen im Alter von 4 bis 18 Jahren auf der Website www.unser-ferienprogramm.de/minden alle Sommerferien-Angebote zahlreicher Einrichtungen in der Stadt Minden übersichtlich angezeigt und können ihre Sprösslinge ab dem 9. Mai online anmelden. Und zwar nur noch online. Denn neu ist auch, dass die Stadt und ihre Einrichtungen in einer Testphase von telefonischen oder per E-Mail getätigten Anmeldungen anscheinend abkommen möchten.

„Aber es wird niemand ausgeschlossen, der keinen Internetzugang hat. Die Jugendhäuser bieten an, dass man dort vorbeikommen kann und gemeinsam das Anmeldeverfahren macht. Eltern können auch bei den Kolleginnen aus dem Jugendschutz anrufen und Kinder melden“, unterstreicht Anna Schwarze vom Bereich Jugendarbeit/-schutz der Stadt Minden. Die Mitarbeiter/innen aus ihrer Abteilung seien unter 0571 / 89 473 telefonisch erreichbar.

Dennoch ist Schwarze zuversichtlich: “Die städtischen Projekte und eine Vielzahl von Angeboten freier Träger sind dann freigeschaltet und alle Kinder aus Minden können angemeldet werden. Das neue Online-Portal bringt für Eltern einige Vorteile. Die Anmeldungen können besser als bisher in die Lebenswelt integriert werden, denn das teilweise lange Warten am Anmeldetag in den Jungendhäusern fällt weg. Außerdem bietet das Portal eine gute und schnelle Übersicht über die einzelnen Angebote. Wenn die Testphase positiv verläuft, dann wird das Anmeldeverfahren auch auf andere Ferienangebote ausgedehnt.”

Freie Träger können eigene Projekte, die nicht nur in den Ferien stattfinden, in das System einpflegen, erklärt die Stadt Minden weiter. Achim Riemekasten von der Kanusportgemeinschaft Kurt-Tucholsky-Gesamtschule Minden e.V. (KSG Minden e.V.) wisse, welche Vorteile das mit sich bringen kann: “Die Angebote sind besser planbar und strukturierter. Wir haben damit eine bessere Übersicht, wie viele Kinder mitmachen.”

Übrigens können auch Kinder, die nicht aus Minden kommen, bei den Ferienspielen mitmachen. Für sie ist das Online-Verfahren ab dem 13. Mai freigeschaltet, so die Stadt Minden.

Textquelle: Pressestelle Stadt Minden, Umformulierung/Ergänzung: OctoberNews


Diesen Bericht teilen: