Nach Schwelbrand im ZOB-WC in Minden umfassende Sanierung notwendig

Info-Gebäude am Zentralen Busbahnhof der Mindener Innenstadt muss nach Anzünden eines Handtuchpapierhalters im Herren-WC für 55.000 Euro saniert werden

ZOB
Ein Schwelbrand in der Herrentoilette des Zentralen Omnibusbahnhofs führte zu einem Schaden am Info-Gebäude von rund 55.000 Euro – Foto: Paul Olfermann

Nach einem Schwelbrand in einer öffentlichen Herrentoilette des Informationsgebäudes auf dem Zentralen Omnibusbahnhof (ZOB) in Minden müsse das Objekt für rund 55.000 Euro gereinigt und saniert werden.

Kleine Kokelei – große Folgen

Nachdem unbekannte Täter Anfang November auf einem öffentlichen Herren-WC im Informationsgebäude des ZOB einen Handtuchpapierhalter anzündeten, entstand ein Sachschaden in immenser Höhe. Den Schwelbrand konnte die Feuerwehr zwar löschen, jedoch wurde über die Lüftung der Ruß im gesamten Gebäude verteilt. Die öffentlichen Toiletten mussten gesperrt werden.

Es folgte eine sofortige Sonderreinigung im vorderen Teil des Gebäudes (Service-Center, Behinderten-WC und Toiletten für Busfahrer), sodass dieser Bereich nach zwei Tagen wieder in Betrieb genommen werden konnte.

Jörn Schunk
Jörn Schunk, Leiter der Gebäudewirtschaft Minden, begutachtete den Schaden am ZOB und schätzt die Sanierungskosten auf rund 55.000 Euro

In einem weiteren Schritt wurde der Schaden von der Städtischen Gebäudewirtschaft begutachtet und ermittelt. Danach müssten geschätzt rund 55.000 Euro aufgewendet werden, um das Gebäude wieder vollständig nutzbar herzustellen. Dadurch, dass der Rauch die gesamte Lüftungsanlage erfasste wie auch die Technik Schaden nahm, müsse das Gebäude ab Anfang Januar nächsten Jahres aufwendig saniert werden.

Im Gebäude stehe zunächst eine Komplettreinigung an. Danach würden der Technikraum, die Lüftung und die Rohre gereinigt. Teilweise sei es auch erforderlich, Lüftungsrohre zu erneuern, so die Gebäudewirtschaft. Für diese Arbeiten müssten alle abgehängten Deckenelemente demontiert werden. Des Weiteren müsse das Herren-WC komplett saniert werden: Hier stünden eine intensive Reinigung, die Reinigung der Lüftung, die teilweise Erneuerung der Lüftungsrohre, die Erneuerung des Fußbodens und der Decke sowie eine Teilerneuerung der Fliesen an. Zudem müsse in der Toilette das gesamte Inventar sowie Trennwände teilweise erneuert und elektronische Leitungen nach einem Kurzschluss wieder instand gesetzt werden.

Schließungszeiten während der Sanierung

Bürgerinnen und Bürger der Stadt Minden müssen also ab Anfang Januar 2016 mit einer kompletten Schließung des Informationsgebäudes einschließlich Toiletten am ZOB rechnen. Die Sanierung nimmt voraussichtlich drei bis vier Wochen in Anspruch.

Fahrkarten und Informationen zu den öffentlichen Verkehrsbetrieben (ÖPNV) werden dann über einen extra aufgestellten Container ausgegeben. “Dieser soll ab 4. Januar bereitstehen”, so Jörn Schunk, Leiter der Gebäudewirtschaft.

Quelle: Pressestelle Stadt Minden

Bis Anfang Februar 2016 muss dann wohl auf andere öffentliche Toiletten in der Nähe des Mindener Busbahnhofs in der Innenstadt ausgewichen werden – nur bitte nicht wild an den Wänden des ZOB herumpinkeln oder sein großes Geschäft verrichten – und schon gar nicht diese Sch… anzünden – könnte noch teurer für alle Mindener Bürgerinnen und Bürger werden. ;o)


Diesen Bericht teilen: