Muckertreff Minden zum ersten Mal “on the Road” in Hille

Premiere für junge und bekannte Livemusiker aus Minden und Umgebung: erstmals präsentierten sie sich auf offener Bühne auf dem Hiller Herbstmarkt 2016

_dsc4101-kopie1000-w
Marlin und Julius präsentierten eindrucksvoll ihre musikalischen Talente beim ersten Muckertreff “On the Road” in Hille – Fotos: onm

Wer meint, die Kids von heute haben es musikalisch nicht drauf, wurde beim ersten Muckertreff Minden “On the Road” auf dem Hiller Herbstmarkt 2016 eines Besseren belehrt. Bekannte und neue Gesichter eroberten ebenfalls am 11. September die offene Bühne.

Wenn nicht gähnende Leere im Festzelt des Hiller Herbstmarkts am Sonntagnachmittag geherrscht hätte, wären die Bands und Musiker aus der Region Minden-Lübbecke unter den Fittichen von Veranstalter Klaus Fuhse sicher besser in Fahrt gekommen. Doch von den US-Cars, die sich ab 12 Uhr auf dem Gelände präsentierten, war gegen 16 Uhr, als wir eintrudelten, schon nichts mehr zu sehen, und die fette Musikparty fand am Vorabend statt. Entsprechend übersichtlich war das Publikum.

_dsc4090-kopie800-w
Der Tontechniker hatte alles im Griff beim Muckertreffen “On the Road”, auch wenn das Festzelt fast leer war

Rechtsanwalt und Musiker Klaus Fuhse, bekannt von den Musikveranstaltungen im Mindener BÜZ und Fort A (siehe unsere Berichte), gab sich hingegen wie immer zuversichtlich, schließlich war es das erste Muckertreffen außerhalb von Minden, daher der Name “On the Road” – angeregt von Matthias Nowak aus der Gemeinde Hille. Und die Bands und Musiker gaben ihr Bestes, komme, was wolle.

So traten The Blackbirds aus Minden in neuer Besetzung auf, gefolgt von der Wild Oscar Band mit gleicher Schlagzeugerin Conny aus Rinteln hinter den Kesseln. Auch bekannte Bandmitglieder der Mucke Boys und Session Band ließen sich blicken.

Gleichwohl gab es wie bei allen Muckertreffen wieder einen Überraschungsgast: Schlagersänger Dirk Maron aus Bad Salzuflen – bekannt geworden als unverkennbar “DAS Wolfgang Petry Double Nr. 1” – betrat die offene Bühne und sang sich ganz allein mit einer großartig “sauberen” Stimme in die Herzen des Publikums. Wohlgemerkt mit Songs der ganzen Schlagerbandbreite, auch ein Kölsches Lied war dabei.

_dsc4092-kopie1000-w
Veranstalter Klaus Fuhse kündigt Schlagersänger Dirk Maron an

Der volle Terminkalender auf seiner Website verrät, hier ist ein Profi am Werk – der sich anscheinend nach Hille verirrt hat oder einfach Geschmack auf seinen nächsten Auftritt am 17. September auf der Insel Usedom machen will.

Also man sieht, alles ist möglich auf Fuhse’s offener Bühne, ob in Minden oder Hille. Was im Übrigen auch die Kleinsten bewiesen. “Saitentalent” Marlin Herzog konnten wir ja schon auf den vorherigen Muckertreffen kennenlernen. Der Junge weiß einfach, wie man mit einer E-Gitarre umgeht, ob laut und heftig oder leise mit Gefühl. Wobei ihn leider jemand ausbremste, als er gerade richtig aufs “Gas” treten wollte.

_dsc4135-kopie800-w
Ausnahme-Gesangstalent Carmen Habbe war auch wieder dabei

Und dann kam Julius Henri (s. Titelfoto) dazu – ein bisher unbekanntes Gesicht, was sich hinters Schlagzeug setzte und perfekt den Takt angab. Glaubte man im ersten Moment, der 12-Jährige hätte “nur” ein paar Grundanschläge drauf, setzte sich das junge Musiktalent kurzerhand in der Pause an die Kessel und legte ein Solo vom Feinsten aufs Parkett, kurz, aber mit Schmackes. Wenn sie dürften, wie sie könnten, würden diese beiden Jungs die “Sau rauslassen” auf der Bühne.

Genau wie Carmen Habbe – nur die tut’s schon und begeisterte mit ihrer rockigen Stimme gleichaltrige Jugendliche in der hintersten Ecke des Festzelts. Doch gerade, als die Stimmung gut aufgeheizt war, ging das Muckertreffen “On the Road” schon zu Ende. War halt Sonntag, “wat soll man machen”? Bekanntlich ist nach der Show ja vor der Show. Freuen wir uns einfach auf das nächste Event – spätestens Anfang Januar im Mindener BÜZ. Da wird’s auch deutlich voller. ;o)


Diesen Bericht teilen: