Minden feierte den Vatertag 2016 “Low Voltage”

Von der Schiffmühle über die Mindener Maimesse bis zum Techno BBQ - an der Weser in der Stadt Minden wurde stromspannungsgemäß getanzt und gefeiert

_DSC9943 Kopie1000-W
Das sehen wir auch so. :o) Am Vatertag 2016 in Minden tanzte und feierte die ganze Stadt ausgelassen an der Weser – Fotos: onm

Minden feierte den Vatertag 2016 an der Weser – von der Schiffmühle über die Mindener Maimesse bis zum Techno BBQ unter der Weserbrücke und wieder zurück. Bei rund 20 Grad plus, Sonne satt und null Regenwölkchen am Himmel.

Zuerst an der Schiffmühle Gastronomie angekommen, erinnerte die Party im Biergarten schon irgendwie an Vatertagszeiten aus den 80er/90er Jahren. Zahlreiche Männer im mittleren Alter versammelten sich am Bierstand, wankten und lallten schon leicht gegen 19 Uhr, als wir eintrafen. Andere schwangen paarweise das Tanzbein zum Sound von DJ Franky Flow. Der Rest aß, trank und schnackte an den Gartentischen. Aber alle waren gut drauf und hatten Spaß. Flirten mit inbegriffen.

_DSC9848 Kopie1000-W
Im Biergarten der Schiffmühle Gastronomie an der Weser schwang man(n) auch das Tanzbein am Vatertag

Zahlreiche Bollerwagen-Zieher machten sich über der Glacisbrücke bereits auf den Heimweg, nachdem sie den ganzen Tag auf den Wiesen auf – der Schiffmühle gegenüberliegenden – Weserseite verbrachten. Ein “harter Kern” an Jugendlichen blieb aber noch, genoss das schöne Wetter oder schlief schon den Rausch aus. Weniger schön war der Anblick an Papptellern und Leergut, die sie – wohlbemerkt teils in Reihe am Weg angeordnet – hinterließen. Doch es folgte unseres Erachtens kein Aufstand im Nachhinein wie im Jahr 2014.

_DSC9866 Kopie800
Mit dem Bollerwagen machten sich Jugendliche auf den Heimweg

Dahin gehend haben sich die Vereinsmitglieder der Weserfreunde e.V. ja dieses Jahr auch rundum abgesichert. Mittels Elektrozaun riegelte man die fast komplette Weserwiese vom Fußgängerweg an der Glacisbrücke bis zum Ende des von den Weserfreunden künstlich angelegten Sandstrands weiträumig ab und postierte zusätzlich Security-Personal. Einen Wachmann darauf angesprochen, erklärte er, dass rund 20 Leute im Einsatz wären, allerdings nicht wegen der Vatertags-Feierei, sondern wegen der angrenzenden Mindener Maimesse auf Kanzlers Weide, die bis einschließlich Muttertag stattfindet und eine hohe Besucherzahl aufweist. Außerdem würden auf den Weserwiesen Ponys grasen, von denen allerdings weit und breit nichts zu sehen war. Aber das würde das “Low Voltage”-Schild erklären mit der Aufschrift: “Betreten und Füttern verboten”.

_DSC9879 Kopie1000-W
Elektrozaun auf den Weserwiesen rund um den Weserstrand der Weserfreunde e.V., der Feierwütige abhalten sollte

War schon echt “spannungsgeladen”, der Vatertag am 5. Mai in der ostwestfälischen Stadt Minden. So richtig unter Strom ging es aber unter der Weserbrücke weiter. Logisch, der gebürtige Berliner DJ Morris rief in gewohnter Manier kurzfristig zum Techno BBQ über Facebook auf – und sie kamen in Scharen.

Unter attraktiver weiblicher Verstärkung von DJ “Lauscher Auf!” aus Schaumburg bebte die Bogenbrücke unter rhythmischen Beats und tanzenden Fans elektronischer Musik.

DJ Lauscher auf!
DJ “Lauscher Auf!” gab neben DJ Morris auch den Takt an beim Techno BBQ

Doch dann das: Blaulicht war zu sehen. Was war passiert? Alles gut. Die Polizei war im Anmarsch – in Form eines überdimensionalen Bollerwagens. Mit Zapfanlage, Musik-Equipment, Kühlbox, Schubkästen, Schranktüren, Erste-Hilfe-Kasten, Feuerlöscher und Martinshorn ähnlicher Sirene ausgestattet parkte Fabian Kreft sein Werk unter einem der Brückenbogen und wurde zum “Freund und Helfer” ausgetrockneter Kehlen.

“Ein Jahr lang habe ich den mit meinem Opa zusammen gebaut, seit dem letzten Vatertag”, erklärte er. “Und das ist keine Schleichwerbung. Ich wollte tatsächlich mal zur Polizei, aber das war nicht der Hauptgrund.” Am Vatertag 2015 brach der Bollerwagen durch, da wollte der 20-Jährige mal einen vernünftigen bauen. Rund 500 Euro mit Hang nach oben hat ihn seine Eigenkreation gekostet. Und die lässt sich wirklich sehen:

_DSC9909 Kopie1000-W
Fabian Kreft und seine Eigenkreation: der Polizei-Bollerwagen

Klar, dass ein Durchdringen zu diesem “Polizei-Wagen” fast unmöglich war, um ein Foto von ihm und seinen Erfinder allein erhaschen zu können. Aber mit netten Worten geht alles. Sieht man ja nicht alle Tage.

_DSC9899 Kopie850-W
Vatertag 2016 Blackpear – klasse!

Genauso wenig wie hunderte Menschen jeglichen Alters, die so friedlich und ausgelassen zusammen tanzen, quatschen und feiern – bis zum Sonnenuntergang gegen 21 Uhr. Da spielten Hautfarbe und Nationalität keine Rolle. Ganz im Gegenteil.

Diejenigen Flüchtlinge, die beim spontanen Techno BBQ am 2. April noch auf der Glacisbrücke von oben auf die Menge herabschauten, mischten sich am Vatertag schon zwischen die Feiernden – allerdings meist, um mit ihren Smartphones kleine Filmchen zu drehen. “Diese Freiheit kennen sie einfach nicht”, erwähnte ein Besucher, “das muss festgehalten werden.” Andere wiederum schauten dieses Mal von der Weserbrücke auf das Treiben.

Aber wenn DJ Morris, der in Minden ansässig wurde, so weitermacht, kriegt er nach und nach alle “auf den Boden”. Wäre doch gelacht.

_DSC9953 Kopie1000-W
Rund 800 Techno-Fans tanzten und feierten am Vatertag 2016 unter der Weserbrücke in Minden bis zum Sonnenuntergang

Laut Polizeimeldung vom 6. Mai trafen sich unter der Weserbrücke im Bereich der Kanzlers Weide rund 800 Menschen zu der spontanen Techno-Party. Die Einsatzkräfte nahmen zwischen 14 Uhr und Mitternacht fünf Strafanzeigen wegen Körperverletzung auf. Bei einer Auseinandersetzung hatte ein 19-Jähriger einem 28-Jährigen mit einem Messer eine Schnittwunde zugefügt. Im Großen und Ganzen verlief die Zusammenkunft aber friedlich. Polizeibeamte waren auch gegen 21 Uhr an der Glacisbrücke präsent und achteten darauf, dass der Abzug der letzten Jugendlichen problemlos verlief.

Nun aber noch ein paar Bildchen:


Diesen Bericht teilen: