Zählerablesung der Mindener Stadtwerke 2015

Strom-, Wasser- und Gaskunden aus Minden erhalten Informationsschreiben der Stadtwerke zur Selbstablesung der Zählerstände

Mindener Stadtwerke Logo

Die Mindener Stadtwerke GmbH versendet Informationsschreiben zur Selbstablesung der Strom-, Wasser- und Gaszähler – Logo: Mindener Stadtwerke

In diesen Tagen erhalten alle Strom-, Gas- und Wasserkunden der Mindener Stadtwerke ein Anschreiben mit der Bitte um Zähler-Selbstablesung für die Erstellung der Jahresabrechnung. Wasserkunden erhalten erstmalig Bescheid nach der Übernahme der Wasserversorgung von Westfalen Weser Netz zum Stichtag 1. Juli 2015 durch die Stadtwerke.

Die Übermittlung der Zählerstände ist mit der vorgedruckten Postkarte möglich, die dem Anschreiben beiliegt. Die Karte können portofrei bis zum 23. Dezember 2015 zurückgesendet werden.

Alternativ können die Zählerstände ganz einfach per Internet unter www.selbstablesung.com/min übermittelt werden. Hierzu sind die im Anschreiben voreingedruckte Verbrauchsstellennummer sowie der PIN-Code bereitzuhalten. Alle relevanten Angaben zur Verbrauchsstelle wie die Zählernummer(n) sind hier bereits vorausgefüllt.

Jedoch ist zu beachten, dass nur Zählerdaten, die bis spätestens 5. Januar 2016 vorliegen, bei der Jahresabrechnung berücksichtigt werden können. Liegen bei Fristablauf keine Zählerstände vor, müssen die Stadtwerke den Verbrauch schätzen.

Die Jahresabrechnung an sich erstellt die Mindener Stadtwerke GmbH stichtagsbezogen zum 31.12. eines Jahres. Die Kunden erhalten entsprechend ab Mitte Januar Post.

Für Rückfragen und weitere Beratung stehen die Mitarbeiter der Stadtwerke von Montag bis Freitag, 9 bis 17 Uhr, im Kundencenter Großer Domhof 3, 32423 Minden (Google Maps) oder über die kostenlose Servicenummer 0800 527 89 41 gerne zur Verfügung.

Alle Serviceangebote und Informationen finden sich auf der Website www.mindener-stadtwerke.de.

Quelle: Pressemeldung der Mindener Stadtwerke GmbH


Für ON zahl ich freiwillig
WERBUNG:
Diesen Bericht empfehlen/teilen:
Dieser Bericht wurde 2.066 mal gelesen. Vielen Dank! Und hier finden Sie weitere:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.