Hiller CDU-Frauen unterstützen „One Billion Rising“ 2018 in Minden

Tanz für weltweite Solidarität geht weiter - CDU-Frauenunion Hille schließt sich der Demonstration für ein Ende der Gewalt gegen Frauen und Mädchen wieder an

Wie am Aktionstag 2017 und in den Vorjahren wird der Arbeitskreis „One Billion Rising Minden“ die Innenstadt Mindens wieder mit Frauenpower bewegen und Mut machen, der Gewalt gegen Frauen entgegenzutreten

Am Valentinstag 2018 ist nicht nur Liebe, sondern auch weltweit Tanzen gegen Gewalt an Frauen und Mädchen angesagt. „One Billion Rising Minden“ ist wieder dabei. Start ist dieses Mal um 15.15 Uhr am Parkplatz Schlagde. Dann wandert der „pinkfarbene“ Demonstrationszug durch die Innenstadt und wird an mehreren Stellen die Tanzbeine schwingen. Und die Hiller CDU-Frauen sind wieder dabei.

Mitglieder und Freundinnen der CDU-Frauenunion Hille beschlossen, sich auch in diesem Jahr wieder der Demonstration „One Billion Rising – eine Milliarde Menschen erheben sich und fordern ein Ende der Gewalt gegen Frauen und Mädchen“ in der Stadt Minden anzuschließen (siehe dazu auch unsere Berichte). CDU-Gemeindeverbandsvorsitzende Hanna Hartmann führt dazu aus: „Uns Hiller CDU-Frauen ist es wichtig, dass Gewalt gegen Frauen und Mädchen endlich ein Ende findet.“

Dazu wünschen sich die Organisatorinnen, dass sich am 14. Februar 2018 möglichst viele Passanten, Frauen und Männer spontan dem Demonstrationszug anschließen. „Je mehr Menschen an dieser Kampagne teilnehmen, desto deutlicher wird unsere Forderung wahrgenommen“, so Hartmann.

Außerdem möchten die CDU-Frauen am Valentinstag Fahrgemeinschaften für die Fahrt von Hille nach Minden bilden, damit sich möglichst viele „Mutmacher“ der Veranstaltung anschließen können. Dahin gehend wird jedoch um Anmeldung gebeten bis zum 11. Februar, und zwar telefonisch entweder bei Helga Uphoff (05734 / 32 26), Gertrud Horstmann (05734 / 78 65) oder Hanna Hartmann (0571 / 41 203).

Seit Januar dieses Jahres proben Mädchen und Frauen in der Käthe-Kollwitz-Schule in Minden-Rodenbeck ihren Tanz gegen Gewalt und Unterdrückung

Interessierte können sich zudem noch an den Tanzproben beteiligen, die seit Mitte Januar jeden Mittwoch um 19 Uhr in der Käthe-Kollwitz-Schule (Piwittskamp 38, 32429 Minden) stattfinden unter Choreografie von Odile Gilbert.

Seit Einführung des Hashtags #MeToo, das ab Mitte Oktober 2017 im Zuge des Weinstein-US-Skandals durch Verbreitung in den sozialen Netzwerken hohe Popularität erfuhr in Verbindung mit Vorwürfen der sexuellen Belästigung oder gar Vergewaltigung, insbesondere durch prominente Personen, zeigen auch deutsche Medien reges Interesse an dem sensiblen Thema.

So erbittet beispielsweise Frau tv Bildmaterial von der Aktion in Minden und Lokalzeit OWL (WDR) kündigte an, den Demonstrationszug ab 15 Uhr begleiten zu wollen, erklärt Hartmann, der durch die Mindener Innenstadt wie Bäckerstraße, Scharn, Obermarktstraße bis hin zum Kaak führen wird, wo die Abschlusskundgebung stattfindet.

Treffpunkt:
Parkplatz Schlagde an der Fischerstadt
(Google Maps)

Quelle Text und Fotos: Hanna Hartmann, CDU-Gemeindeverbandsvorsitzende in Hille, Wikipedia, Umformulierung/Ergänzung: OctoberNews


Für ON zahl ich freiwillig
WERBUNG:
Diesen Bericht empfehlen/teilen:
Dieser Bericht wurde 150 mal gelesen. Vielen Dank! Und hier finden Sie weitere:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.