Gemeinde Extertal in Lippe stellt Website-Projekt ‚EXTERdigiTAL‘ vor

Erste Lipper Gemeinde im digitalen Projekt 'Smart Country Side' ist online - Extertal sucht Interessierte, die mitmachen

Die erste Website EXTERdigiTAL.de rund um die Lipper Gemeinde Extertal ist online, auch im Kleinformat auf Smartphones – Foto: Kreis Lippe

Die Modell-Gemeinde Extertal gibt den Startschuss für ‚EXTERdigiTAL.de‘ bekannt – die erste Gemeinde-Website im Kreis Lippe, die aus dem Projekt ‚Smart Country Side‘ heraus entstand. Nun werden Redakteurinnen und Redakteure gesucht sowie Menschen aus der Region, die ihren Verein vorstellen, Neuigkeiten oder Veranstaltungen veröffentlichen wollen. Entsprechende Schulungen werden angeboten.

Seit dem Beginn von ‚Smart Country Side‘ (SCS), einem Projekt der Kreise Lippe und Höxter, war klar, dass die Bedarfe der Menschen aus den ausgewählten Modellorten bei den digitalen Lösungen im Fokus stehen sollen, erklärt der Kreis Lippe. Dabei sei die Informations- und Kommunikationsplattform ein zentrales Element. „Der erste Baustein – die Gemeinde-Website – ist nun online für das Extertal“, gibt der Kreis bekannt. „Damit diese mit Leben gefüllt werden konnte, haben sich bereits mehr als 40 Ehrenamtliche für das Redaktionssystem der Website schulen lassen.“

So liege ein „großes Stück Arbeit hinter den Ehrenamtlichen, die seit Anfang Dezember an der neuen Website gearbeitet haben“, berichtete Bürgermeisterin Monika Rehmert beim vergangenen Dorfabend im Extertal. „Sie haben über die Namensgebung der Website diskutiert, die Struktur aufgestellt und fleißig erste Eintragungen vorgenommen. Über so viel ehrenamtliches Engagement bin ich begeistert.“

Als krönender Abschluss wurde den Extertaler Vereinen und anwesenden Interessierten beim Dorfabend in Silixen die fertiggestellte Website ‚EXTERdigiTAL.de‘ präsentiert. „EXTERdigiTAL.de bietet den Vereinen und Institutionen die Möglichkeit, sich vorzustellen, ihre Veranstaltungen und Neuigkeiten zu veröffentlichen und somit gebündelt viele Informationen über die Dörfer im Extertal bereitzustellen“, so Heino Rinne, 1. Vorsitzender der Dorfgemeinschaft Rott-Hagendorf-Nösingfeld e.V.

Sie stellten beim Dorfabend in Silixen „EXTERdigiTAL.de“ vor: (v.li.) Ann-Kathrin Habighorst (Projektleiterin SCS), Monika Rehmert (Bürgermeisterin Extertal), Borris Ortmeier (Regionalmanagement Lokale Aktionsgruppe Nordlippe e.V.), Heino Rinne, Simon Edeler und Dominik Magin (Fraunhofer IESE) – Foto: Kreis Lippe

Bürgermeister Friedrich Ehlert freute sich am Dorfabend darüber, dass eine Gemeinde-Website auch für Dörentrup komme: „Die Informations- und Kommunikationsplattform bietet für die Dörfer vielfältige Möglichkeiten. Die Website EXTERdigiTAL.de zeigt schon jetzt, dass sich für die Bürger, aber auch für Vereine und Unternehmen, durch die Ausweitung auf die gesamte Gemeinde ein Mehrwert bietet. Wir in Dörentrup wollen jetzt nachziehen.“

Zudem handele es sich bei der Gemeinde-Website ‚EXTERdigiTAL.de‘ nur um den ersten Baustein der Informations- und Kommunikationsplattform. Als zweiter Baustein sei die App „DorfFunk“ zu nennen, die Dominik Magin vom Fraunhofer-Institut für Experimentelles Software Engineering (Fraunhofer IESE) vorstellte. Dabei stehe die interaktive, direkte und geschützte Kommunikation der Dorfbewohner im Fokus, sodass Website und App sich ergänzen würden und den Nutzern viele Vorteile bieten.

Mit dieser App stellen die Bürgerinnen und Bürger beispielsweise einen individuellen Umkreis ein, zu dem sie Benachrichtigungen erhalten möchten, oder veröffentlichen selbstständig Suche-Biete-Anzeigen. Die App wird voraussichtlich im März 2019 in den Modell-Gemeinden vorgestellt.

Weitere Institutionen und Dörfer werden in den nächsten Wochen auf der Website www.exterdigital.de bekannt gegeben.

Mitwirkende gesucht

Damit dem Ganzen noch mehr Leben eingehaucht wird, werden weitere Redakteurinnen und Redakteure gesucht, die Inhalte für die digitale Informationsplattform generieren. „Die Plattform lebt von den Inhalten. Je mehr mitmachen, desto größer ist auch der Erfolg. Das Digitale soll genutzt werden, damit die Bürger auch persönlich wieder mehr zusammenkommen und sich austauschen. Wir würden uns daher freuen, wenn viele Interessierte aus den beiden Gemeinden mitmachen“, so Ann-Kathrin Habighorst, SCS-Projektleiterin.

Das nötige Wissen vermitteln angebotene Schulungen. In anderthalb Stunden werden alle Grundfunktionen zur Gemeinde-Website vermittelt. Spezielle Vorkenntnisse würden nicht benötigt. Selbst PC-Neulinge könnten nach der Schulung als Redakteur/in mitarbeiten. Alle Informationen und Kontaktdaten findet man im Bericht von exterdigital.de.

Am 30. Januar finden beispielsweise gleich zwei CMS-Schulungen für die Website-Pflege von ‚EXTERdigiTAL‘ statt.

Des Weiteren bietet das Projektteam Weiterbildungen in puncto ‚digitale Kompetenz‘ an. So findet am 21. Februar um 18.30 Uhr im Innovationszentrum eine Veranstaltung zum Thema „Social Media in der Vereinsarbeit“ statt. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung dafür nicht erforderlich. Ansonsten sind alle Veranstaltungen auf der Seite www.exterdigital.de/veranstaltungen zu finden.

Textquelle: Pressestelle Kreis Lippe, Umformulierung/Ergänzung: OctoberNews


Diesen Bericht teilen: