friwo-Piraten machten Schatz in Minden ausfindig

Verein Friedenswoche Minden veranstaltete im Rahmen „Obere Altstadt – hier bin ich Zuhause“ eine Schatzsuche für Kinder und Jugendliche und bedankt sich bei allen Unterstützern

Nach sieben Stationen intensiver Suche freuten sich die Kinder, im Eine-Welt-Dorf Minden ihren Schatz „ausgraben“ zu können – Foto: friwo

Mit dem 1. April 2017 endete nach einem Jahr für zahlreiche Kinder und Jugendliche das vom Verein Friedenswoche Minden (friwo) ins Leben gerufene Projekt „Obere Altstadt – hier bin ich Zuhause“. Hierzu waren am Samstag alle Teilnehmer aus verschiedenen internationalen Schulklassen sowie Grundschüler der Eine-Welt-Schule eingeladen, sich im Rahmen eines gemeinschaftlichen Abschlussfestes auf eine spannende Entdeckungsreise im Schnurrviertel Mindens zu begeben.

Ausgestattet mit einer Schatzkarte machten sich die als Piraten verkleideten Kids voller Begeisterung in Gruppen auf die Suche nach dem verborgenen Schatz. Dabei gab es sieben Stationen zu bewältigen, bei denen die Kinder all ihre Erfahrungen und ihr Wissen aus dem vergangenen Projektjahr unter Beweis stellen durften. Das Highlight des Nachmittags war die gemeinschaftliche Ausgrabung des Schatzes im Eine-Welt-Dorf, der viele Überraschungen für die Kinder bereithielt.

Die Idee des oben genannten Projekts basierte auf dem integrationsfördernden Gedanken, sowohl Kinder aus Flüchtlingsfamilien als auch in der Oberen Altstadt lebende Kinder zu einem Gemeinschaftsprojekt zu vereinen, sich kennenzulernen, Sprachbarrieren zu überwinden und in einer sozialen Gemeinschaft die eigenen Stärken zu erfahren und zu erleben.

Gefördert durch die Ich-kann-was-Initiative der Telekom Stiftung bekam die friwo die finanziellen Mittel, um kreative Nachmittage und vielseitige Erkundungstouren mit den Teilnehmern durchführen zu können und sie mit der Stadt Minden, insbesondere der Oberen Altstadt, vertraut zu machen.

Die Veranstalter bedanken sich an dieser Stelle bei allen bei der Schatzsuche involvierten Ladenbesitzern im Schnurrviertel, die dazu beigetragen haben, diesen Nachmittag zu einem unvergesslichen Erlebnis für alle Kinder werden zu lassen.

Quelle: Romy Stegen, friwo Minden


Für ON zahl ich freiwillig
WERBUNG:
Diesen Bericht empfehlen/teilen:
Dieser Bericht wurde 295 mal gelesen. Vielen Dank! Und hier finden Sie weitere:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.