Fachtagung und Workshop rund um Social Media und Gaming in Detmold

„Gelingendes Leben in der Mediengesellschaft“: Kreis Lippe lädt am 27. Juni 2017 Pädagogen und Eltern ein, die digitale Welt der Kinder und Jugend zu verstehen

Der neue digitale Alltag. Multiplayer-Spiele wie „Clash of Clans“ sowie Social-Media-Kanäle wie Facebook, Twitter, WhatsApp und Co. ziehen immer mehr Kinder und Jugendliche in den Bann

WhatsApp, Facebook, Twitter, Instagram, Snapchat, Tinder und Doom sind Internet-Plattformen, die den meisten Eltern und Pädagogen inzwischen bekannt sein sollten. Neue Begriffe wie Fake-News oder Hoax füllen jedoch derzeit die Schlagzeilen, aber auch Gaming-Trends bei umsatzstarken Strategiespiele-Apps. Allerdings sei der schnelle Austausch von Daten und Informationen nicht unproblematisch, weiß das Team des Medienzentrums Lippe.

Und infolge dessen seien Eltern, Lehrkräfte und Pädagogen nicht nur häufig genervt von der ständigen Smartphone-Nutzung und den langen Spielzeiten, sondern machen sich auch Sorgen, was die finanziellen Auswirkungen durch In-App-Käufe angeht. Außerdem führe das stundenlange Eintauchen in digitale Welten immer häufiger zu familiären Konflikten. Auch der Besuch von entsprechenden Beratungsstellen nehme kontinuierlich zu.

Wie die Medienwelt von Kindern und Jugendlichen tatsächlich aussieht und welche Trends sich zurzeit abzeichnen, dem gehen Jugendarbeiter wie Martina Sussenburger und Referenten wie Torben Kohring in einer vierstündigen Fachtagung unter dem Motto „Gelingendes Leben in der Mediengesellschaft“ nach.

Vornehmlich an pädagogische Fachkräfte aus Schulen und Jugendarbeit gerichtet, freuen sich die Veranstalter auch über interessierte Bürgerinnen und Bürger, vor allem Eltern, die am 27. Juni 2017 von 12 bis 16 Uhr in Raum 408 im Kreishaus, Felix-Fechenbach-Str. 5 in 32756 Detmold, an der Tagung teilnehmen.

Im Anschluss können insbesondere Eltern von 18 bis 22 Uhr an einer „LAN-Party“ teilnehmen, um zu verstehen, warum ihre Kinder stundenlang auf ihr Handy, Tablet, Notebook oder ihren PC starren. Ganz im Sinne von „Learning by Doing“ bekommen sie bei diesem Workshop die Möglichkeit, Multiplayer-Spiele wie „Clash of Clans“ oder „Clash Royal“ kennenzulernen, auszuprobieren, zu erleben und zu hinterfragen.

Beide Veranstaltungen sind kostenlos und können unabhängig voneinander besucht werden. Das gesamte Programm findet man in einer PDF-Datei, die von dem Kreis Lippe zur Verfügung gestellt wird.

Nur anmelden sollte man sich möglichst bis zum 20. Juni 2017 per E-Mail an I.Topp@kreis-lippe.de.

Quelle Text und Foto: Kreis Lippe


Für ON zahl ich freiwillig
WERBUNG:
Diesen Bericht empfehlen/teilen:
Dieser Bericht wurde 388 mal gelesen. Vielen Dank! Und hier finden Sie weitere:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.