Burgrestaurant mit Wohnung in Vlotho zu verpachten

Stadt Vlotho sucht neue Betreiber für ihr Burgrestaurant auf dem Amtshausberg (Porta Westfalica) - Interessenten möchten sich bis zum 28. Februar 2015 melden

Burg-Restaurant Vlotho by Grugerio CC BY-SA 3.0 Wikipedia
Das Burg-Restaurant Vlotho sucht neue Pächter – Foto: Grugerio, CC BY-SA 3.0 Wikipedia

Wer rechtzeitig zur Sommersaison 2015 einen Gastronomiebetrieb in einem Burggebäude in Porta Westfalica eröffnen möchte, sollte sich beeilen. Die Stadt Vlotho verpachtet spätestens ab dem 1. April 2015 ihr Burgrestaurant auf dem Amtshausberg, wobei Interessenten ihre Bewerbungen bis zum 28. Februar 2015 einreichen möchten.

Das Burggelände ist ein beliebtes Ausflugsziel. Das rustikale Ambiente in historischen Mauern bietet Gästen einen einzigartigen Panoramablick über das Wesertal und Umgebung. Das Pachtgelände umfasst Restaurant / Café, Saalbewirtschaftung, das gesamte Außengelände sowie eine Pächterwohnung und eine für Feierlichkeiten zu nutzende Burgruine mit überdachter Bühne.

Außerdem nutzt die Stadt Vlotho seit 2002 das Burggelände für standesamtliche Trauungen in Kooperation mit den Betreibern der Gaststätte.

Schriftliche Bewerbungen mit Gastronomiekonzept werden bis zum 28. Februar 2015 vom Bürgermeister der Stadt Vlotho, Lange Str. 60, 32602 Vlotho, angenommen. Auskünfte werden auch gern unter der Telefonnummer 05733 / 924 – 132 erteilt.

++ Update 16. März 2015 ++
Es hat sich nach heutiger telefonischer Rücksprache mit dem Bürgermeisterbüro, Herr Dorpmann, noch kein Pächter für das schöne Burgrestaurant gefunden. Die Pacht-Immobilie ist noch zu haben. Als weiterer Anreiz steht auch eine umfassende Objektbeschreibung als PDF (Stand: Februar 2015) im Internet zur Verfügung. „Vielleicht gibt es Interessenten für eine kurzzeitige Nutzung, zum Beispiel für ‚bayerische‘ Aktivitäten“, regt Dorpmann an. Jetzt aber …

++ Update ++
Mit einstimmigem Beschluss des Rates der Stadt Vlotho vom 3. Juli 2015 wurde in einer Dringlichkeitsentscheidung die überplanmäßige Haushaltsausgabe von 50.000 Euro für die Instandsetzung des Burgrestaurants beschlossen, um dieses verpachten zu können. Die Deckung erfolge durch Mehreinnahmen bei der Gewerbesteuer.

Zudem fand am 16. Dezember 2016 eine Ratssitzung im Burgrestaurant Vlotho statt. Von einem neuen Pächter ist jedoch noch nichts zu erkennen.


Diesen Bericht teilen: