AfD Minden-Lübbecke gründet ersten Stadtverband Rahden

Hans-Ulrich Post wurde mit der Organisation und Vorbereitung des neuen Stadtverbands in Rahden beauftragt - weitere Stadtverbände sollen folgen

Ein Ostwestfale aus Schleswig entdeckt seine Heimat in Rahden wieder: Hans-Ulrich Post möchte die AfD im Kreis Minden-Lübbecke bei der Gründung von Stadtverbänden unterstützen – Archivfoto: Jäger, AfD

Auf ihrer letzten Vorstandssitzung Mitte Februar hat die Alternative für Deutschland (AfD) vom Kreisverband Minden Lübbecke erstmals die Gründung eines Stadtverbandes beschlossen. Mit der Organisation und Vorbereitung wurde Hans-Ulrich Post aus Schleswig beauftragt. Dem neuen AfD-Stadtverband Rahden sollen weitere Stadtverbände folgen.

“Dies ist der erste Stadtverband der AfD im Kreisgebiet, dem schnell weitere folgen sollen”, teilen die Parteimitglieder der AfD im Mühlenkreis mit. Geschuldet sei die Entwicklung dem sehr guten Abschneiden bei der Bundestagswahl als drittstärkste Kraft, welche auch eine feste Verankerung in den Gemeinden des Kreises Minden-Lübbecke bewiesen habe.

Der 1949 in Bielefeld geborene Hans-Ulrich Post (genannt “Ulli Post”) will seine Erfahrungen, die er seit 2013 bei der Gründung eines Kreisverbandes in Schleswig-Holstein gesammelt habe, in die Gründung des neuen AfD-Stadtverbandes Rahden mit einbringen und stehe nach eigenen Angaben auch helfend bei der Gründung weiterer Stadt- und Gemeindeverbände im Kreis Minden-Lübbecke zur Verfügung.

Bis zum Jahr 2000 war der gebürtige Ostwestfale rund zehn Jahre lang Mitglied der CDU, bis sich der Immobilienmakler wohl aus Frust nach einer Alternative umschaute (siehe Bericht Schleswiger Nachrichten von 2013). Nach damaligen Angaben sei Post verheiratet, habe zwei erwachsene Kinder und lebe seit ca. 2003 in Schleswig. Von 2013 bis 2017 zog er als AfD-Abgeordneter des Wahlkreises 1 Flensburg/Schleswig in den Bundestag ein (siehe abgeordnetenwatch.de). Ende August 2017 war er wohl beim Wahlprogramm der AfD Minden-Lübbecke in Rahden mit von der Partie (siehe Bericht auf hiergeblieben.de).

„Wir freuen uns über die Hilfe unseres erfahrenen Parteifreundes und peilen dank der hervorragenden Wahlergebnisse nun die Kommunalwahlen 2020 an. Gerade die aktuellen Entwicklungen im Bund zeigten, wie nötig eine konservative und freiheitlich-patriotische Kraft ist. Wir freuen uns über die seit der Bundestagswahl noch einmal verstärkten Parteieintritte, die oftmals auch Übertritte aus den abgewirtschafteten Altparteien sind. Wer sich ebenfalls einbringen und nicht länger dem Niedergang unseres Landes zusehen möchte, ist uns herzlich willkommen“, wirbt Burkhard Brauns, Stellvertretender Sprecher der AfD Minden-Lübbecke aus Minden.

Quelle Text und Foto: Pressemeldung Burkhard Brauns, Stellvertretender Sprecher der AfD Minden-Lübbecke, Umformulierung/Ergänzung: OctoberNews


Diesen Bericht teilen: