1. Advent 2013 in Minden

Adventsimpressionen aus der Weserstadt Minden

Foto: Namira McLeod
Der Dom zu Minden im weihnachtlichen Lichterglanz. Fotos: onm

Das Konto ist prall gefüllt mit Novembergehalt, Weihnachtsgeld oder Dezemberstütze, die ersten Weihnachtseinkäufe konnten also Samstag bei Nieselregen getätigt werden, die ersten Weihnachtsdekorationen sind aufgestellt, und dem Besuch des Mindener Weihnachtsmarktes steht nichts mehr im Wege. 1. Advent – der Beginn eines neuen christlichen Kirchenjahres und eigentlich die „geschlossene Zeit“, in der gefastet und weder getanzt noch aufwendig gefeiert werden darf – zumindest nach altem katholischen Recht bis zum Jahre 1916 (s. „Advent“ bei Wikipedia).

Nun gut, wir schreiben ja bereits das Jahr 2013 und OctoberNews besuchte am 1. Advent den Weihnachtsmarkt „min + din“ in der Weserstadt Minden. Eine Besonderheit des Mindener Weihnachtsmarktes ist der begehbare Weihnachtsbaum, der dieses Jahr mit einem Rauschgoldengel auf der Spitze geschmückt wurde. Ganz besonders herzlich empfangen wird man von der älteren Dame an dem kleinen Mühlenstand mit dem wohl umfangreichsten handgemachten Gebäcksortiment und dem leckersten Kaffee, den man sich zur Weihnachtszeit vorstellen kann. Mehr wird nicht verraten – das machen schon andere. ;o)

Nachfolgend daher ein paar Impressionen vom 1. Advent 2013 aus Minden als kleine Anregung für Ihren nächsten Ausflug (zum Vergrößern und Blättern einfach auf eines der Bilder klicken)


Diesen Bericht teilen: