Spiderman aus Detmold landete bei „Bares für Rares“

Anekdote zum Wochenende: Die in Detmold gesichtete Spiderman-Figur wollte Thomas Wedel bei "Bares für Rares" in Freiburg verkaufen

_DSC7901 Kopie1000-W

Am 21. Mai 2015 hockte diese lebensgroße Spiderman-Figur in Detmold auf einem Autodach und wurde am 5. August 2016 im TV wiederentdeckt – als Verkaufsobjekt bei „Bares für Rares“

Da macht man eine kurze Pause auf dem Sofa, schaltet den Fernseher ein und erkennt das Objekt bei „Bares für Rares“ wieder, was man vor über einem Jahr auf dem Dach eines Fahrzeugs in Detmold sah und fotografierte: Spiderman. Eine lebensgroße Comicfigur, die anscheinend durch ganz Deutschland reiste.

Am 21. Mai 2015 war unsere Redakteurin aus Minden in Detmold unterwegs (siehe Fotogalerie) und entdeckte am Rande der Altstadt gegenüber einem historischen Postamt in einer Seitenstraße eine unübersehbar lebensgroße Spiderman-Figur in Hockestellung auf dem Dach eines Pkws. Ein perfektes Motiv für ihre „Altstadt Ecken“©-Reihe – so was sieht man schließlich nicht alle Tage.

Von wegen, stellte sich rund eineinviertel Jahre später heraus. Am 5. August 2016 erkannte sie die Comicfigur in der TV-Sendung „Bares für Rares“ auf ZDFneo wieder – eine Trödelshow mit Horst Lichter, wo „Schätzchen“ von Experten geschätzt und gegenüber Händlern zum Verkauf angeboten werden können. Vorausgesetzt, es handelt sich wirklich um Raritäten oder Kuriositäten.

Letztgenanntes trifft auf alle Fälle bei dieser Anekdote zu, die unsere Redakteurin gern mit ihren Leserinnen und Lesern teilt. Kurios ist in diesem Fall nicht nur die außergewöhnliche Spiderman-Figur, sondern auch, dass die TV-Ausstrahlung der Unterhaltungsshow eine Wiederholung vom 10. Mai 2014 (Staffel 2, Folge 19) sein soll laut diverser Interneteinträge. Doch im Internet findet man keine Aufzeichnung dieser am 5. August von 18.35 bis 19.20 Uhr ausgestrahlten Sendung „Bares für Rares“.

Daher sind wir froh, ein paar Szenen von der vergangenen Sendung festgehalten zu haben. Denn in der Trödelshow bietet ein Mann namens Thomas Wedel genau die in Detmold entdeckte Spiderman-Figur den Händlern zum Kauf an.

„Verleiht ihm Spiderman Superkräfte?“, heißt es vonseiten des Moderators, bevor der damals 41-Jährige den Händlerraum betritt und nachdem die Experten seine Kuriosität auf einen Wert von 400 Euro schätzten. Die Figur an sich würde aus dem Jahr 2002 stammen, aus Glasfasergewebe bestehen und eine leichte Beschädigung aufweisen.

Die TV-Händler müssen sich wohl genauso amüsiert haben wie unsere Redakteurin, als sie das eher ungewöhnliche Kaufobjekt – auf dem Boden vor sich hockend – zum ersten Mal erblickten. Das Expertise-Gespräch sowie die Aussagen der Händler haben wir leider nicht mitbekommen. Wir wissen nur, dass die Folge von „Bares für Rares“ in einem historischen Kaufhaus in Freiburg gefilmt wurde.

Letztendlich kam kein Kauf zustande, weil der angebotene Preis nicht den Vorstellungen des Verkäufers entsprach. „Thomas Wedel, 41, behält seinen Spiderman“ wurde noch eingeblendet. Damals hatte er wohl für 200 oder 300 DM (Deutsche Mark) den „Vogel“ – wie sich Antiquitäten- und Trödelhändler Walter „Waldi“ Lehnertz gerne ausdrückt – über die Auktionsplattform eBay erworben.

Doch wer ist dieser ominöse Thomas Wedel, der mittlerweile 42 oder 43 Jahre alt sein müsste? Wo wohnt er, wo kommt er her? Wo kommt die Spiderman-Figur ursprünglich her, wer hat sie gebaut, wer hat sie zwischenzeitlich noch besessen und besitzt sie jetzt? All diese Fragen lassen sich durch Internetrecherche nicht auf die Schnelle beantworten.

Helfen würde eine Zurverfügungstellung der entsprechenden Folge von „Bares für Rares“. Großartig wäre, wenn sich Thomas Wedel und/oder der neue Besitzer von „Spiderman“ bei uns melden würde, genauso wie der Hersteller der Figur. Vielleicht wissen Sie, liebe Leserinnen und Leser, etwas mehr? Wir freuen uns über jeden ernst gemeinten Hinweis. Ansonsten müssten wir die Geschichte an dieser Stelle leider abschließen.

Vorher grüßen wir aber herzlich die Teams von „Bares für Rares“ und ZDFneo. Denn ohne sie wäre diese Anekdote unserer Redakteurin niemals zustande gekommen. „Sachen gibt’s …“


Für ON zahl ich freiwilligSie meinen, dieser Bericht ist Ihnen was wert? Dann zeigen Sie doch Herz und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit durch einen Für ON zahl’ ich freiwillig-Beitrag. Herzlichen Dank!
Diesen Beitrag empfehlen/teilen:
Dieser Beitrag wurde 936 mal gelesen. Vielen Dank! Und hier finden Sie weitere:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.