Porsche Museum und Museen in Minden-Lübbecke kostenlos besuchen

Zahlreiche Museen laden am 21. Mai 2017 zum 40. Internationalen Museumstag zu kostenfreien Besuchen, Führungen, Ausstellungen und Vorträgen ein

Besucher können am 21. Mai 2017, dem 40. Internationalen Museumstag, zum Beispiel einen Blick auf den Motor des 356 SL Coupé werfen im Porsche Museum in Stuttgart – Foto: Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG

Über ein ganz besonderes Jubiläum können sich Besucher am Sonntag, 21. Mai 2017, freuen. Der Internationale Museumstag findet zum 40. Mal statt und gewährt in vielen Museen Deutschlands nicht nur kostenfreien Eintritt, sondern bietet auch Führungen, Ausstellungen und Vorträge an – darunter das Porsche Museum in Stuttgart und die Domschatzkammer in Minden.

Wer am Sonntag im Raum Baden-Württemberg unterwegs ist, könnte beispielsweise zum „Tag der offenen Motorhaube“ das Porsche Museum in Stuttgart-Zuffenhausen besuchen. Getreu dem diesjährigen bundesweiten Motto „Spurensuche. Mut zur Verantwortung!“ erhalten die Besucher außergewöhnliche Einblicke in die technischen Meilensteine der Motorsportgeschichte von Porsche.

Ausgewählte Exponate aller Jahrzehnte − von den 1950er Jahren bis heute − werden geöffnet und bieten einen Blick auf das Herz der Fahrzeuge, darunter das 356 SL Coupé, der 1951 bei den 24 Stunden von Le Mans den Klassensieg einfuhr, und der 911 GT1, der 1998 das französische Langstreckenrennen für sich entscheiden konnte. Nur der einmillionste irischgrüne 911 Carrera parkt leider im „Keller“, weil er sich auf eine Weltreise vorbereiten muss.

Thematisch abgestimmte Führungen starten den gesamten Tag stündlich ab 9.30 Uhr (geöffnet 9 bis 18 Uhr). Für alle Besucher sind der Eintritt und die Führungen im Porsche Museum am 21. Mai kostenfrei. Weitere Informationen gibt’s im Internet unter www.porsche.de/museum.

Die Domschatzkammer Minden bietet am Museumstag freien Eintritt – Foto: Alexander Lehn

Möchte man lieber im Mühlenkreis Minden-Lübbecke am Sonntag die Zeit verbringen, empfiehlt sich ein Besuch in der neu gestalteten Domschatzkammer in Minden (gegenüber Haupteingang des Doms). Von 10 bis 16.30 Uhr öffnet der Dombau-Verein Minden e.V. für alle Gäste die Domschatz-Pforte bei freiem Eintritt. Zu besichtigen gibt es christliche Kunstschätze aus 11 Jahrhunderten, darunter Kreuze, Bücher, Paramente, Figuren, Reliquiare und vieles mehr. Zudem wird das Vocal Ensemble Oriana A Cappella um 13, 14 und 15 Uhr für musikalische Unterhaltung sorgen.

Auch das Mindener Museum in der Oberen Altstadt gewährt am Internationalen Museumstag von 12 bis 18 Uhr freien Eintritt. Mitmach-Aktionen am interaktiven Stadtmodell zur Kaiserzeit, die Museumsrallye für Kinder zwischen 7 und 10 Jahren sowie Führungen um 14 und 16 Uhr („Menschen, Schiffe und Maloche“) und um 15.30 Uhr („Vogelfänger, Venntüten und Plaggenstecher“) machen den Tag zu einem einzigartigen Erlebnis für die ganze Familie. Alle Informationen findet man auf der Webseite.

Im Besucher-Bergwerk Kleinenbremen kann man ins Dunkle abtauchen – Foto: BBMK gGmbH / T. Weber

Für kleine und große Entdecker, die am Tage ins Dunkle abtauchen wollen, bietet das Besucher-Bergwerk und Museum Kleinenbremen in Porta Westfalica am 21. Mai (kostenpflichtige) Einfahrten um 11.30, 13 und 14.30 ins Eisenerz-Bergwerk an sowie interessante Vorträge, Lesungen und Führungen.

Außerdem gewährt das Museum von 10 bis 16 Uhr freien Eintritt und exklusive Einblicke hinter die Kulissen der Präparationswerkstatt. Das vollständige Programm findet man auf der Homepage des Internationalen Museumstages 2017.

Weitere Museen im Mühlenkreis, die zur Besichtigung einladen, wären das

  • Teppich-Museum Tönsmann in Espelkamp,
  • Feuerwehr-Museum in Preußisch-Oldendorf Schröttinghausen,
  • Deutsche Automatenmuseum in Espelkamp,
  • Deutsche Märchen- und Wesersagenmuseum in Bad Oeynhausen,
  • LWL-Industriemuseum Glashütte Gernheim in Petershagen,
  • sowie der Museumshof in Bad Oeynhausen.

Das komplette Programm dieser Museen findet man hier.

Der Internationale Museumstag wird jährlich vom Internationalen Museumsrat ICOM ausgerufen, um auf das breite Spektrum der Museumsarbeit und die thematische Vielfalt der Museen in aller Welt aufmerksam zu machen. Deutschlandweit bieten Museen am 21. Mai besondere Aktionen, Ausstellungen oder einen Blick hinter die Kulissen an.

Nähere Informationen und eine Suchfunktion für alle Städte und Kreise Deutschlands stehen im Internet unter www.museumstag.de zur Verfügung.


Für ON zahl ich freiwilligGefällt Ihnen unser Bericht – ohne Paywall? Dann zeigen Sie doch Herz und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit durch einen Für ON zahl’ ich freiwillig-Beitrag, damit es auch so bleibt.
WERBUNG:
Diesen Bericht empfehlen/teilen:
Dieser Bericht wurde 243 mal gelesen. Vielen Dank! Und hier finden Sie weitere:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.