Mit dem Bürgermeister von Minden persönlich sprechen

Michael Jäcke richtet Bürgersprechstunde ein: ab dem 28. Januar 2016 kann jeder mit dem Bürgermeister von Minden ins Gespräch kommen - unter vorheriger Anmeldung

BM Michael Jaecke II

Bürgermeister Michael Jäcke freut sich auf viele konstruktive Gespräche mit Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Minden

Ein Mann, ein Wort. Wem der „Schuh drückt“, kann ab Ende Januar mit dem Bürgermeister von Minden persönlich sprechen – unter vorheriger Anmeldung.

„Ich möchte mit den Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch kommen“, kündigte Mindens Bürgermeister Michael Jäcke beim Parlamentarischen Abend 2016 an. Gesagt, getan. Es wird zukünftig in regelmäßigen Abständen eine Sprechstunde im Rathaus geben, für die er sich jeweils drei Stunden Zeit nehmen wird. „Ich möchte wissen, was wir als Verwaltung besser machen können und welche Ideen die Bürgerinnen und Bürger für unsere Stadt haben. Ich freue mich auf viele Vorschläge und Anregungen.“

Die erste Bürgersprechstunde findet am Donnerstag, 28. Januar 2016, in der Zeit von 16 bis 19 Uhr im Büro des Bürgermeisters (Zimmer 1.45, Rathaus-Neubau) statt. Interessierte werden nach vorheriger Anmeldung per E-Mail oder Telefon einen festen Termin erhalten, um Wartezeiten zu vermeiden, und haben dann 15 Minuten Zeit, mit Bürgermeister Jäcke persönlich zu sprechen. Die nächste Sprechstunde ist bereits für den 25. Februar 2016 terminiert.

Frei gewordene Termine zur Bürgersprechstunde werden stets auf der Website der Stadt Minden (im Suchfeld „Sprechstunde mit bürgermeister“ eingeben) angekündigt.

Anmeldungen werden ab sofort unter der Telefonnummer 0571 / 89 201 sowie per E-Mail unter buergermeister@minden.de entgegengenommen. E-Mails sollten das Datum des beabsichtigten Besuchs, den vollständigen Namen und eine erreichbare Telefonnummer enthalten, um die entsprechende Uhrzeit schnell abstimmen zu können.

15 Minuten Gesprächszeit seien zunächst vorgesehen, damit möglichst viele Bürgerinnen und Bürger die Sprechstunde nutzen können. „15 Minuten reichen aber leider nicht aus, um komplizierte Sachverhalte zu klären, langwierige Verfahren anzusprechen oder auch über Probleme mit Anträgen und Leistungsbewilligungen zu sprechen“, erklärt Jäcke.

Bei solchen Anliegen möchte man sich bitte an die zuständigen Dienststellen oder den neuen Mitarbeiter im Zentralen Steuerungsdienst, Herrn Dennis Maschmann (Telefon: 0571 / 89 290, E-Mail: d.maschmann@minden.de), wenden, der Anfang Oktober 2015 das Beschwerdemanagement bei der ostwestfälischen Stadt Minden übernommen hat.

Quelle Text und Foto: Pressestelle Stadt Minden


Für ON zahl ich freiwilligWer meint, dieser kostenlose Beitrag ist was wert, dem bieten wir die Möglichkeit, einen Wunschbetrag an unsere Redaktion zu zahlen. Alle Infos und Zahlungsmöglichkeiten finden Sie hier. Wir bedanken uns herzlich für Ihre Unterstützung!
Diesen Beitrag empfehlen/teilen:
Dieser Beitrag wurde 411 mal gelesen. Vielen Dank! Und hier finden Sie weitere:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *