Mindener können sich 2016 auf 24 Osterfeuer freuen

Minden wird heiß zu Ostern: An über 20 Brennstellen kann man gemütlich in der Stadt zusammenfinden - Regeln für Osterfeuer-Veranstalter

Osterfeuer 2016

Schon heiß auf Ostern 2016? Kein Problem. An 24 Osterfeuern können es sich die Mindener dieses Jahr so richtig gut gehen lassen – Foto: onm

Trotz mit den Jahren immer strengerer Sicherheitsauflagen können sich Mindener und ihre Gäste auf 24 Osterfeuer in der Stadt freuen, die in den vergangenen Wochen von Vereinen, Organisationen und Glaubensgemeinschaften bei der Ordnungsbehörde Minden angezeigt wurden laut Verwaltung.

Die Brennstellen liegen über das gesamte Stadtgebiet verteilt und werden am Samstag und Ostersonntag, 26. und 27. März 2016, Ziel zahlreicher Besucher sein, wo sich die Familie, Freunde und Nachbarn auf ein gemütliches Beisammensein treffen und schnacken können.

Wo sich die Osterfeuer befinden, hat die Stadt Minden in einer Karte zusammengestellt:

Karte Osterfeuer 2016 Minden

Überblickkarte Osterfeuer 2016 der Stadt Minden

Dreieck rotDie roten Dreiecke markieren die Osterfeuer, die am Samstag, 26. März, gezündet werden.

Dreieck gelbDie gelben Dreiecke markieren die Osterfeuer, die am Ostersonntag, 27. März, gezündet werden.

Und hier finden die Osterfeuer statt (siehe passende Ziffern in der Karte):

Osterfeuer am Samstag

1) Brückenkopf 14, 32423 Minden (TV Jahn e.V. Minden)
2) Bergstraße, östliche Hausnummer 49, beim Raiffeisen (Prümken-Komitee Häverstädt)
3) Stemmer, Sportplatz (TV Stemmer e.V.)
4) Bürgerpark Dützen, Schleidermannsweg (Freiwillige Feuerwehr Minden-Dützen)
5) Herrendienstweg, Kutenhausen (Heimatverein Kutenhausen)
8) Parkplatz Dorfgemeinschaftshaus, Bölhorst (Bölhorster Dorfgemeinschaft e.V.)
9) Meißener Bruch 7, 32423 Minden (Brauchtumsgemeinschaft Meißen)
10) Friedrich-Wilhelm-Str. 89, Kanalnähe, Flur 41, Flurstück 99 (Verein für Deutsche Schäferhunde e.V.)
12) Sommerbad Minden, Johansenstr. 17-19 (Förderverein Mindener Sommerbad)
13) In der Grümmersch, Gemeinde Dankersen, Flur 6, Flurstück 69/12 (Pächtergemeinschaft Dankerser Jäger)
14) Bergstr. 39, Häverstädt (Ev. Freikirchl. Gemeinde Minden)
15) Bergkirchener Str. 183, Ortsteil Biemke (Freiwillige Feuerwehr Minden-Haddenhausen)
16) Am Alten Weserhafen 16 (Fischereiverein Minden)
17) Ringkuhle, Leteln (Heimatverein Leteln)
18) Alte Furth, Meißen (Kultur- und Heimatverein Meißen)
20) Südlich der Lagerstr. 5, Flur 11, Flurstück 899 (Leben in Minderheide e.V.)
23) Wiesenstraße, Dützen (Landwirtschaftlicher Ortsverein Dützen)

Osterfeuer am Sonntag

6) Am Scheibenstand 13, Minderheide (Schützenverein Minderheide)
7) Bärenstock, Sportplatz Haddenhausen (CVJM Rothenuffeln-Haddenhausen)
11) Sportplatz Hahlen, nördlich (Freiwillige Feuerwehr Minden-Hahlen)
19) Forststraße, Schule Meißen (Kultur- und Heimatverein Meißen)
21) Feldsteinweg, hinter Landhaus Rohlfing, Uphausen (Vereinsgemeinschaft Uphausen
22) Schaffahrt, Päpinghausen (Siedlergemeinschaft Päpinghausen)
24) Sportplatz Dankersen, Olafstraße (Förderverein „Alte Turnhalle“)

(Die vollständigen Anschriften der Vereine und Organisationen findet man in einer PDF-Datei der Stadt Minden)

Wir werden wieder überraschend irgendwo auftauchen und von einem Osterfeuer einen Bericht machen, wie beispielsweise in 2014 von Häverstädt.

Für Veranstalter: Regeln zum Osterfeuer

Die Ordnungsbehörde der Stadt Minden weist darauf hin, dass Osterfeuer ausschließlich der Brauchtumspflege dienen und nicht zur Entsorgung eigener Garten- oder anderer Abfälle genutzt werden dürfen. Bei den Brauchtumsfeuern erlaubt sind lediglich Holz, Baum- und Strauchschnitt sowie Pflanzenreste. Alle anderen Stoffe und Gegenstände, wie beschichtetes Holz, Altreifen, Kunststoffteile und Ähnliches sind im Feuer verboten.

Grundsätzlich ist das Abbrennen eines Osterfeuers nur von den in der Ortsgemeinschaft verankerten Vereinen, Organisationen und Glaubensgemeinschaften erlaubt. Jedes Osterfeuer muss für die Öffentlichkeit frei zugänglich sein.

Das aufgeschichtete Brennmaterial darf eine Höhe von drei Metern und einen Durchmesser von sechs Metern nicht überschreiten. Der zu verbrennende Haufen muss von einem 15 Meter breiten Ring umgeben sein, der frei von brennbaren Stoffen ist. Die Feuerstelle ist am Tag des Abbrennens umzuschichten. Dies dient dem Schutz von Kleintieren, die sich im Brennmaterial eingenistet oder versteckt haben könnten.

Um die Sicherheit zu gewährleisten, muss das Feuer ständig von zwei Personen, davon eine über 18 Jahre alt, beaufsichtigt werden. Die Aufsichten dürfen den Verbrennungsplatz erst dann verlassen, wenn das Feuer und die Glut erloschen sind und die Asche zur Vermeidung von Geruchsbelästigungen anschließend mit Erdreich abgedeckt wurde.

Das Feuer darf bei starkem Wind nicht angezündet werden. Es ist bei aufkommendem starkem Wind unverzüglich zu löschen. Die Verbrennungsreste sind spätestens bis zum Ende des folgenden Werktages fachgerecht zu entfernen. Die Brandstelle ist wieder in den ursprünglichen Zustand zurück zu versetzen und vorhandene Verunreinigungen sind zu beseitigen.

Die Ordnungsbehörde behält sich vor, im Vorfeld und beim Abbrennen der Feuer die Einhaltung der vorgenannten Regelungen zu kontrollieren.

Für Rückfragen stehen die folgenden Mitarbeiter der Stadt Minden gern zur Verfügung:
André Donnecker, Tel. 0571 / 89 425, E-Mail: a.donnecker@minden.de
Katharina Möller, Tel. 0571 / 89 417, E-Mail: k.moeller@minden.de


Für ON zahl ich freiwilligWer meint, dieser kostenlose Beitrag ist was wert, dem bieten wir die Möglichkeit, einen Wunschbetrag an unsere Redaktion zu zahlen. Alle Infos und Zahlungsmöglichkeiten finden Sie hier. Wir bedanken uns herzlich für Ihre Unterstützung!
Dieser Beitrag wurde 1.386 mal gelesen. Vielen Dank! Und hier finden Sie weitere:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *