Lichter aus – Stadt Minden feierte Earth Hour 2017

Zum zweiten Mal war Minden bei der weltgrößten Klimaschutzaktion des WWF "Earth Hour" mit dabei und entzündete ein "Weltfeuer" gegen Lichtverschmutzung

Während für eine Stunde lang die Lichter ausgingen in der Innenstadt von Minden sang der Teens Chor und Pop Chor Meilenstein der Musikschule Belcantolino zu Ehren der „Earth Hour“ 2017 Popstücke

Weltweit gingen am 25. März zum „Earth Hour“-Tag abends die Lichter aus. Auch die Stadt Minden schaltete eine Stunde lang die Beleuchtung von Rathaus, Dom und Schinkelbau der Verbraucherzentrale NRW aus und feierte die Dunkelheit mit einer kleinen Veranstaltung.

Rund 100 Mindener lauschten der Musik des Teens Chors auf dem Kleinen Domhof

Während der „Earth Hour“ des World Wide Fund For Nature (WWF) schalteten unzählige Privatpersonen rund um den Globus zuhause das Licht aus und viele Städte hüllten symbolisch ihre bekanntesten Bauwerke in Dunkelheit, darunter Wahrzeichen wie der Big Ben in London oder die Christusstatue in Rio de Janeiro. Auch die Stadt Minden war dabei von 20.30 Uhr bis 21.30 Uhr.

Während dieser Zeit wurde ein großes „Weltfeuer“ gegen Lichtverschmutzung und für Energieeinsparung auf dem Kleinen Domhof entfacht und rund 100 Mindener lauschten den Popstücken des Teens Chors der Musikschule Belcantolino. „Dass die Musikschule unter der Leitung von Benjamin Sazewa auch in diesem Jahr die Earth Hour tatkräftig unterstützte, darüber freue ich mich sehr. Die beiden Chöre mit akustischer Begleitung durch eine Gitarre und eines E-Pianos brachten eine tolle Stimmung auf den Domhof“, stellt Diana Berg, Klimaschutzmanagerin der Stadt Minden, heraus.

Klimaschutz ankurbeln bei der Verbraucherzentrale

Unter dem Motto „Klimaschutz ankurbeln“ veranschaulichte zudem die Energieberatung der Verbraucherzentrale NRW den Stromverbrauch unterschiedlicher Leuchtmittel und zeigte, wie man trotz heller Lampen in der Wohnung Energie sparen kann. Außerdem präsentierte Diana Berg das neue Klimaschutz-Logo zum ersten Mal der Öffentlichkeit.

„Minden gestalten – Macht. Klima. Jetzt!“ lautet der neue Slogan, der die Vielfalt der Klimaschutzprojekte besser hervorheben soll. Die bunten Quadrate sollen das Wesertor in Regenbogenfarben darstellen. „Das Logo steht für eine nachhaltige Stadtentwicklung mit guter Luftqualität“, erläutert die Klimaschutzmanagerin die Idee hinter dem Logo.

Diana Berg präsentiert das neue Klimaschutz-Logo

Durch die Anschaffung von E-Bikes im Sommer möchte die Stadt Minden außerdem ihre Vorreiterrolle wahrnehmen und den Umstieg vom Auto aufs Fahrrad für ihre Mitarbeiter erleichtern.

Am 10. Juni 2017 gibt es diesbezüglich einen Fahrrad-Aktionstag. Dieser wird von der Stadt und weiteren Akteuren auf dem Marktplatz veranstaltet. Denn auch die Bürgerinnen und Bürger Mindens sollen motiviert werden, öfter mal das Auto stehen zu lassen. Abwechslungsreiche Aktionen sind für den Tag ebenfalls geplant.

Die WWF Earth Hour fand dieses Jahr zum elften Mal statt. Ihren Anfang nahm die Aktion im Jahr 2007 in Sydney. In den darauffolgenden Jahren breitete sie sich dann über die gesamte Welt aus. Mittlerweile wird die „Stunde der Erde“ auf allen Kontinenten in über 170 Ländern begangen. Weltweit nehmen rund 7000 Städte teil – allein in Deutschland waren es 241 im vergangenen Jahr.

Quelle Text und Fotos: Pressestelle Stadt Minden, OctoberNews


Für ON zahl ich freiwilligGefällt Ihnen unser Bericht – ohne Paywall? Dann zeigen Sie doch Herz und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit durch einen Für ON zahl’ ich freiwillig-Beitrag, damit es auch so bleibt.
WERBUNG:
Diesen Bericht empfehlen/teilen:
Dieser Bericht wurde 211 mal gelesen. Vielen Dank! Und hier finden Sie weitere:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.