Lebensmittelhygiene in fünf Sprachen für Erntehelfer

Landwirtschaftskammer NRW bietet Plakate für Landwirte, Gartenbaubetriebe und Lebensmittelvermarkter an, damit ausländisches Personal Hygienevorschriften versteht

Damit Erntehelfer aus allen Herren Ländern die deutschen Hygienevorschriften verstehen und einhalten, bietet die Landwirtschaftskammer NRW fünfsprachige bebilderte Plakate an, die von Landwirten an entsprechenden Stellen auf dem Feld angebracht werden können – Archivfoto Erdbeerernte: onm

Zahlreiche fleißige ausländische Helfer kommen jedes Jahr zur Sommerzeit nach Deutschland, um unter anderem Spargel zu stechen und Erdbeeren zu ernten. Damit auch diejenigen, die die deutsche Sprache nicht so gut beherrschen, die Vorschriften der Lebensmittelhygiene verstehen und anwenden können, bietet die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen (NRW) eine Plakat-Serie in fünf Sprachen an.

Landwirte, Gartenbaubetriebe und Lebensmittelvermarkter stehen jedes Jahr aufs Neue vor dem Problem, dass ihre Erntehelfer oder Aushilfskräfte im Betrieb aus meist osteuropäischen Ländern der deutschen Sprache nicht so mächtig sind. Da die Verordnung über Anforderungen an die Hygiene beim Herstellen, Behandeln und Inverkehrbringen von Lebensmitteln, kurz Lebensmittelhygiene-Verordnung (LMHV), in Deutschland jedoch strengen Vorschriften unterliegt, hat die Landwirtschaftskammer NRW Plakate in den Sprachen Deutsch, Englisch, Polnisch, Rumänisch und Türkisch herausgebracht.

Fünf Beispiele aus der Serie von 30 unterschiedlichen Plakaten verdeutlichen in fünf Sprachen, worauf es bei der Lebensmittelhygiene ankommt – Grafik: Landwirtschaftskammer NRW

Dreißig unterschiedlich farbige, bebilderte, auch laminierte Plakate in zwei verschiedenen Größen erläutern, was von der Ernte pflanzlicher Produkte bis zum Umgang mit empfindlichen Lebensmitteln an Hygieneanforderungen zu beachten ist. Ausgewählte Plakate, an besonders kritischen Stellen auf dem Feld oder im Betrieb angebracht, sollen bei der Unterweisung des fremdsprachigen Personals unterstützen.

Bestellen kann man die Plakate bei der Landwirtschaftskammer NRW zum Stückpreis von 2,50 Euro bis 5,50 Euro. Bei einer Bestellung ab 10 Stück und Plakatserien wird der Einzelpreis günstiger.

Eine Übersicht über das Angebot finden Interessierte auf der Website der Landwirtschaftskammer NRW in der Rubrik „Hygiene-Plakatserie“. Das Bestellformular kann auch per E-Mail an landservice@lwk.nrw.de angefordert werden.

Quelle: Pressemeldung Landwirtschaftskammer NRW, OctoberNews


Für ON zahl ich freiwilligGefällt Ihnen unser Bericht – ohne Paywall? Dann zeigen Sie doch Herz und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit durch einen Für ON zahl’ ich freiwillig-Beitrag, damit es auch so bleibt.
WERBUNG:
Diesen Bericht empfehlen/teilen:
Dieser Bericht wurde 279 mal gelesen. Vielen Dank! Und hier finden Sie weitere:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.