Finale Baustellenparty am Obermarkt in Minden

ISG Obermarkt-Quartier e.V. lädt am 18. Mai 2017 zur wahrscheinlich letzten Baustellenparty auf der Obermarktstraße in Minden ein - mit Livemusik und Tanz

So wie es aussieht, dürfte dies die letzte Obermarkt-Baustellenparty in der Mindener Innenstadt sein – also nichts wie hin! Flyer: ISG

Mit Musik vom Markt bis zum Kaak lädt die ISG Obermarkt-Quartier e.V. am Donnerstag, 18. Mai 2017, von 16 bis 21 Uhr zur finalen Baustellenparty am Obermarkt in Minden ein – der wahrscheinlich letzten ihrer Art.

Die Neugestaltung der Obermarktstraße in der Mindener Innenstadt scheint sich dem Ende zu neigen. Ein Grund für die Immobilien-Standortgemeinschaft (ISG) Obermarkt-Quartier e.V., die Beendigung der Bauarbeiten gebührend zu feiern – mit einer Party für die ganze Familie und vollem Programm:

Von 16 bis 17 Uhr wird „Speedy“ zu Gast sein – die „100 % originale Tutto Italiano E Basta“-Pizzeria aus Minden, während von 16 bis 17.30 Uhr der „Mindener Buttjer DIDI Böhning“ – die lebende Symbolfigur des Freischießens in Minden – die Leute unterhalten wird.

Die „Steve Smith Acoustic Band“ sorgt für musikalische Unterhaltung zwischen 17 bis 17.30 Uhr und gibt ein Zusatzkonzert an der Opferstraße von 18.30 bis 19 Uhr. Weiter geht’s mit „hired hands“ von 17.30 bis 18 Uhr, die am Markt auch von 19 bis 19.30 Uhr auftreten werden.

Stefan Altvater und sein Sohnemann Marlin werden als „Sensitiv“ von 18 bis 21 Uhr am Kaak die Gitarren auspacken. Und ab 20 Uhr folgt das große Finale am Kaak mit der Uraufführung „Der Obermarkt Song“.

Zwischendurch werden die Squaredancer von „Kanalhoppers“ die Besucher in Schwung bringen, „Feldmänner“ (die berühmten Pferdewürstchen, siehe Bericht) verfüttert sowie Heiko Biermann am Saxofon und Rüdiger Kurcharzewski von „Porky & Mike“ ihre Ständchen zum Besten geben.

In Gedenken an den Künstler Josef Klaffki kann außerdem eine „wachsende“ Ausstellung in der Galerie OberArt (GOA) bewundert werden.

Dann heißt es hoffentlich Abschied nehmen von Baggerlärm, Baulöcher und Co. – denn die „schräge“ Obermarktstraße in der Innenstadt von Minden hat lange genug auf eine Wiedergeburt gewartet.


Für ON zahl ich freiwilligSie meinen, dieser Bericht ist Ihnen was wert? Dann zeigen Sie doch Herz und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit durch einen Für ON zahl’ ich freiwillig-Beitrag. Herzlichen Dank!
WERBUNG:
Diesen Bericht empfehlen/teilen:
Dieser Bericht wurde 161 mal gelesen. Vielen Dank! Und hier finden Sie weitere:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.